Grabstede Für die 8. Staffel der ARD-Serie „Verrückt nach Meer“ ist die Grabstederin Kiona wieder um die Welt gereist. Seit 23 Jahren fährt Kiona auf Kreuzfahrtschiffen über die Weltmeere. Als Reiseleiterin, Showmanagerin, Moderatorin und Entertainerin arbeitet sie auf den Schiffen und lässt sich dabei auch von Fernsehteams für die Serie „Verrückt nach Meer“ begleiten. Diese Reisedokumentation erlaubt einen Blick in eine Welt, die den Zuschauern normalerweise verborgen bleibt: Den komplexen Arbeitsalltag einer 500-köpfigen Schiffscrew, die aus 30 Nationen besteht; das Zusammenspiel zwischen Crew- und Passagieren, zwischen Kreuzfahrt-Neulingen und alten Hasen sowie die Begegnung mit fremden Ländern und Kulturen.

Für die 8. Staffel ist das Kreuzfahrtschiff Häfen in Afrika, Asien, Australien, Mittel- und Nordamerika und Europa angelaufen. Start der 8. Staffel ist am Mittwoch, 14. November. Die Serie läuft dann montags bis freitags um 16.10 Uhr in der ARD. Die Doku-Serie hat keine festgelegten Texte sondern arbeitet mit klassisch-dokumentarischen Mitteln und sorgt so für Authentizität.

„Mein absolutes Highlight in der 8. Staffel war mein Auftritt im Plattdeutschen Club in New York“, berichtet Kiona. „Unzählige Male bin ich in New York an Bord eines Schiffes, sprich wenn wir im Hafen lagen, aufgetreten, aber noch niemals an Land. Ich war sehr nervös.“ Doch die ganze Aufregung hat sich gelohnt: „Unglaublich viele Menschen erwarteten mich gespannt und freuten sich auf mich. Auf mich aus Grabstede! Ich konnte es kaum fassen“, sagt Kiona. „Mein Programm war ein sensationeller Erfolg! Die Gäste, ich und auch das Filmteam von Verrückt nach Meer waren begeistert.“

Und auch auf dem Schiff hat Kiona wieder allerhand erlebt. Kapitän ist Morten Hansen, doch er übergibt in der 8. Staffel das Kommando an Robert Fronenbroek und geht in den wohlverdienten Urlaub. Der neue Kapitän sorgt im exotischen Papua-Neuguinea für eine Völkerverständigung der besonderen Art: Vertreter der Ureinwohner treffen die Schiffscrew im Bordrestaurant. Von Asien geht’s dann über Australien und Amerika in die Arktis mit Gänsehaut pur beim Polareisfischen und am legendären Nordkap.

Als Stargäste an Bord sind die A-Capella-Band Viva Voce, Sängerin Julia Neigel, Singer/Songwriter Jonathan Zelter sowie Sänger und Entertainer Marc Marshall und Sänger Laith Al-Deen.

Sandra Binkenstein
Varel
Redaktion Friesland

Weitere Nachrichten:

ARD

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.