Vielen Jeveranern war der St. Petersburger TV- und Radio-Kinderchor noch in guter Erinnerung. Beim letzten Besuch vor vier Jahren hatten die Kinder sich nicht nur in die Herzen der Jeveraner gesungen, sondern auch in ihren Gastfamilien große Sympathien gewonnen. Nun gab es ein Wiedersehen. Am Freitagabend gastierte der Chor im Lokschuppen und wurde von Jacky Rieling vom Jever-Art-Ensemble herzlich begrüßt. Das Konzert war die letzte Station auf einer Europatournee. Da der Chor unmittelbar nach dem Auftritt die Heimreise nach St. Petersburg antrat, blieben die jungen Sängerinnen und Sänger diesmal allerdings nicht über Nacht in Jever. Beim Konzert war den

rund 30 Kindern und Jugendlichen im Alter von 10 bis 18 Jahren der Tourneestress nicht anzumerken. Im Gegenteil: Fröhlich und dabei höchst professionell sang der Chor unter Leitung von Irina Zaitseva russische Volksweisen, Kirchenlieder sowie Weihnachtslieder aus aller Welt und Klassiker wie das neapolitanische Volkslied „Funiculi, funicula“, Johann Sebastian Bachs wunderschönen Liedsatz „Nun kommt der Heiden Heiland“ oder Mozarts „Ave verum“. Einige der Chorsänger präsentierten sich dabei auch eindrucksvoll als Solisten. Begleitet wurde der Chor von Leonid Eremin am Klavier.

Ein Wilhelmshavener ist neuer Schachmeister von Jever. Volker Stürcken sicherte sich nach einem spannenden Wettkampf den Titel. Die Schach-Stadtmeisterschaft war dieses Jahr sehr stark besetzt. 15 Teilnehmer kämpften um den Meistertitel. Am Ende lagen Volker Stürcken aus Wilhelmshaven und Olaf Heinrich aus Esens mit jeweils 6,5 Punkten aus sieben Partien vorn. Der Stadtmeister-Titel ging nach einem Stichkampf an Volker Stürcken. Uwe Gethmann aus Schortens erreichte den 3. Platz.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "kurz vor acht" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Lokalmatador Dr. Martin Lichte aus Jever wurde 4. Er teilt sich diesen Platz punktgleich mit Heiko Brader, Tim Janssen und Benjamin Ihben.

Die Schulschachsaison hat wieder begonnen, und gleich zu Beginn haben sich die Schachmädchen des Mariengymnasiums für das Weser-Ems-Finale im März qualifiziert: In der Altersgruppe M3 (1994 und jünger) haben Jessica Siewert, Luise Hinrichs, Michaela Zalger, Imke Janssen, Saskia Kretschmer und Conny Kohle die Qualifikationsrunde gewonnen. Sie spielten gegen Inselschule Wangerooge, Gymnasium Westerstede und Landesbildungszentrum für Gehörgeschädigte Oldenburg und gewannen jedes Spiel.

Auch musikalisch kann sich das Mariengymnasium sehen und vor allem hören lassen. Das bewies am Sonnabend der Schulchor unter Leitung von Frank Roloff bei „Musik und Wort zum Advent“ in der Stadtkirche Jever. Die Mädchen und Jungen, verstärkt durch einige Lehrer sowie Petra Roloff (Flöte), Daniel Kasper (Klavier), Klaus Wagner (E-Bass) und Hergen Mayer (Schlagzeugg), sangen sehr hübsch ein abwechslungsreiches Programm mit weihnachtlichen Chorsätzen und dem Gospeloratorium „There is a Light“. Als Solistin tat sich Katja Gallas

hervor.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.