Er ist ein leidenschaftlicher Theatergänger, und deshalb steht er trotz seiner 75 Jahre auch weiterhin als Regionalbetreuer für die Abonnementen des Oldenburgischen Staatstheaters im Raum Varel, Zetel und Bockhorn zur Verfügung: Alfons Zimbal. Seit mehr als 30 Jahren organisiert er Fahrten ins Theater. Erstmals besuchte ihn nun ein Intendant zu Hause: Markus Müller. In Begleitung von Claire Mentha, seiner Fachfrau in Sachen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, kam Müller nach Varel und dankte Zimbal für sein langjähriges Engagement. Als kleines Präsent überreichte er einen Blumenstrauß. Alfons Zimbal, der erstmals mit Jugendlichen 1972 ins Theater fuhr, betreut heute 75 Abonnenten. Alle drei bis vier Wochen steht ein Theaterfahrt an. Insgesamt hat Zimbal bisher rund 400 Vorstellungen gesehen. Für Markus Müller ist Alfons

Zimbal eine wichtige Person. Als Regionalbetreuer ist er quasi sein Ohr Friesland. Er informiert Müller, was die Leute gerne im Theater sehen wollen, wie die Reaktionen auf die Vorstellungen sind und ob die Mischung von Musical, Operette und Schauspiel passt. Ein Ergebnis dieser Zusammenarbeit ist, dass die Theaterbesucher auf der Fahrt nach Oldenburg im Bus per Kassette auf das jeweilige Stück vorbereitet und eingestimmt werden.

Die Freiwillige Feuerwehr Varel hat ihr jährliches Schießen in Streek ausgerichtet. Das neue Königshaus setzt sich wie folgt zusammen: König ist Bernd Reimers, Ritter sind Klaus Müller und Maik Eilers. Neuer Kaiser ist Bernd Franz.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Frohe Botschaft für den „Elternverein für krebskranke Kinder und ihre Familien“ in Varel und Umgebung: Einen Scheck in Höhe von 700 Euro nahm jetzt Heiko Säfken mit seiner Tochter Jennifer Säfken für den Elternverein entgegen. Das Geld stammt aus einer Verlosung von Gemälden, die von den beiden Künstlerinnen Waltrun Frowein und Regina Kalitzki anlässlich des „Mühlenschmückens“ beim Museum Vareler Windmühle initiiert worden war. Hinzu kam eine Spende aus dem Erlös einer vom Museumsbetreuerteam sowie Helfern ausgerichteten Kaffeetafel. Heiko Säfken zeigte sich sehr froh über den Betrag, sind seinen Angaben nach doch immer mehr krebskranke Kinder und ihre Familien auf Unterstützung angewiesen.

Hoch her ging es am Wochenende in Büppel. Beim „Diedel-Segger-Gedächtniswochenende“ wurde geboßelt, Skat gespielt und gesungen. 100 Mannschaften mit je zwei Teilnehmern gingen allein beim Boßeln an den Start. Für dieses Turnier war die Bürgermeister-Osterloh-Straße einen Tag lang gesperrt. In der Altersklasse Ü 50 siegten Hilde Kathmann und Klaus Niemeyer, in der Klasse U 50 Christa Fleckenstein und Arnold Schürmann. Beim Skat lagen Wolfgang Knutzen und Ralf Harms vorne. Die Sieger wurden beim Frühschoppen am Sonntag geehrt. Für musikalische Unterhaltung sorgte der Männergesangverein „Einigkeit Büppel“. Veranstalter

Hans-Dieter Segger freute sich über die große Resonanz und kündigte an, dass das Gedächtniswochenende auch im nächsten Jahr stattfinden wird. „Sie bereichert das Leben in Büppel“, lobte Bürgermeister Gerd-Christian Wagner die Veranstaltung.

Mächtig ins Schwitzen kam Ralf Kröner, leitender Schwimmmeister im Vareler Hallenbad, am Wochenende. Gemeinsam mit vielen Helfern befüllte er das Lehrschwimmbecken mit 15 Kubikmetern Sand, damit dort bei der Beachparty kräftig gefeiert werden konnte. Ausruhen ist auch jetzt nicht angesagt, in den nächsten Wochen wird das Bad auf Vordermann gebracht.kop/tb/aw

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.