Hooksiel „Wohen mit de Liek“ – darum geht es im neuen Stück der Theatergruppe Hooksiel. Jutta Maler muss ihren Ehemann Fred verschwinden lassen: Sie hat ihm im Streit eine Flasche über den Kopf gezogen und nun rührt er sich nicht mehr. Wohin mit der Leiche?

Helfen soll ihr dabei ihre Mutter Maria Franken. Doch bis die in der Wohnung ankommt, stehen schon jede Menge andere vor der Tür, die alle etwas von Fred wollen: Privatdetektiv Tauber muss dringend etwas mit ihm klären, Dorfpolizist Heinz Löber schaut wegen eines verdächtigen Anrufs vorbei, Oberkommissarin Butzbach und ihr Assistent Small ermitteln in einer anonymen Mordanzeige, Hausbesitzerin Emma will die Miete kassieren, Gabi Bausch will Schulden eintreiben.

Jutta kommt kaum nach damit, sich Ausreden für die Abwesenheit Freds auszudenken. Sie versucht verzweifelt, sich aus der brenzligen Situation herauszulügen – und schafft in ihrer Dusseligkeit immer nur neue Probleme. Dann flattert zu allem Überfluss auch noch ein Erpresserbrief ins Haus. . .

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Kann Mutter Maria alles wieder geraderücken und Jutta vor dem Zuchthaus bewahren? Und wohin können die Beiden die Leiche denn nun verschwinden lassen?

Wer Antwort auf diese Fragen will, der sollte sich die Komödie aus der Feder von Walter G. Pfaus unbedingt anschauen.

Am Freitag, 27. Dezember, hebt sich um 20 Uhr der Vorhang zur Premiere, danach gibt es acht weitere Aufführungen.

Auf der Bühne stehen Anja Harms-Janßen (Jutta Maler), Rainer Popken (Fred Malwe), Renate Galski (Maria Franken), Jan Gerjets (Otto Tauber), Monika Künken (Lina Staller), Gerd Peters (Hans Staller), Helga Keemann (Emma Thieme), Doris Janßen (Gabi Bausch) und Werner Funke (Heinz Löber).

Außerdem wirken mit Speelbaas Gerd Peters, Topustersche Marika Engelhardt, Sabine Gerjets und Kristina Gronde (Maske), Jürgen Schirmer (Bühnengestaltung), Christiane Funke (Requisite), Reinhold Harms und Thorben Klein (Technik) und Dieter Galski (Catering).


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/friesland 
Melanie Hanz Agentur Hanz / Redaktion Jever
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.