+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 13 Minuten.

Einsatz in Gemeinde Apen
Tödlicher Unfall an Gnieser-Kreuzung: Erhebliche Verkehrsbehinderungen

Wangerooge Aufstehen wollte Holger Spitzer zwar nicht, trotzdem hatte er etwas Wichtiges zu sagen: „Vielen Dank, dass Du immer ein offenes Ohr für uns hast, Du führst unseren Verein wirklich gut.“ Diese Worte richteten sich an Falk Wichmann, der am Freitag beim Schützenvereinstreffen auf Wangerooge erneut zum Ersten Vorsitzenden gewählt wurde.

Zum 21. Mal trafen sich die Schützen auf Wangerooge. „Ich hoffe, dass ich allen Erwartungen entspreche“, so Wichmann.

Bei ihrem Jahresrückblick konnten sich die Schützen über rund 300 Euro Gewinn aus dem vergangenen Jahr freuen. Zu den Ausgaben zählten unter anderem Baumaßnahmen, da der Aufenthaltsraum saniert wurde. Im vorderen Bereich des Eingangs haben sie einen neuen Lüfter einsetzen lassen, der das Zirkulieren der Frischluft auf dem Schießstand besser ermöglicht. Über eine Neuanschaffung, die erst seit Kurzem im Schützenbunker hängt, freuen sich die Schützen ganz besonders: Passives Mitglied Reiner Meinen fertigte zwei Königslisten für den Schützenverein an. „Schon seit einigen Jahren wurde immer wieder einmal davon gesprochen, dass es toll wäre, so etwas zu haben“, so Wichmann.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ehrungen beim Insel-Schützenverein

Die dritte Nadel bekam Holger Spitzer, Elke Rensing erhielt die grüne Kordel sowie die erste und zweite grüne Eichel; Britta Onnen erhielt die zweite und dritte grüne Eichel; Angelika Rattmann bekam die silberne Eichel; die dritte silberne Eichel und die silberne Schnurplakette bekamen Irmi Grobe und André Seewald. Reent Stumpf wurde mit der bronzenen Schnurplakette geehrt.

Vogelkönigin ist Britta Onnen. Nach drei Stunden und 351 Schuss erlangte sie den Sieg.

Mit Freude blickte der Vorsitzende auch auf das Jubiläumsschützenfest 2014 zurück: „Es sollte ein besonderes Fest werden, 20 Jahre Vereinsbestehen feiert man ja nicht immer.“ Etwa 300 Gäste kamen zu diesem Anlass auf die Insel. Zudem erinnerte Wichmann an einige Veranstaltungen anderer Schützenvereine, an denen die Schützen teilnahmen: „Freundschaftspflege wird im Schützenwesen sehr groß geschrieben.“

Neben dem Schützenfest in Accum nahmen die Wangerooger auch an Königsbällen in Delmenhorst und in Oldenburg teil. „2014 war für uns ein ganz besonderes Jahr, und wir werden noch sehr lange davon erzählen – auf die nächsten 20 Jahre“, freute sich Wichmann.

Antje Brüggerhoff Agentur Hanz / Redaktion Jever
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.