Beim Boßelverein „Lot’n loopen“ Hohenkirchen sind 117 Werferinnen und Werfer aktiv: 88 Männer und 29 Frauen. Bei den Männern liegt der Altersschwerpunkt bei 60 plus, bei den Frauen zwischen 41 und 60 Jahren. Das berichtete Vorsitzender Björn Tiegges jetzt in der Jahreshauptversammlung. Im vergangenen Jahr standen drei Neuzugängen sieben Abgänge gegenüber. Besonders gedacht wurde des verstorbenen Ehrenmitglieds Willy Weyerts und Helmut Dirks. Letzterer sei ein Spitzen-Boßler gewesen, sagte Ali Weyerts, Obmann der Männer V. Vorsitzender Björn Tiegges berichtete über eine ziemlich durchwachsene Saison mit Höhen und Tiefen. Bei den Kreis-Einzelmeisterschaften haben mehrere Vereinsmitglieder teilgenommen. Gold erreichten Jaqueline Schröder in der A-Jugend und Volli Janssen bei den Männern III. Auf Landesebene holte Jessica Leerhoff in der A-Jugend Bronze. Insbesondere die Saison für Männer I und II war etwas schwierig: Beklagt wurde, dass häufig Werfer fehlten. Zudem müssten die Absprachen zwischen Männern I und II besser werden. Marina Janssen berichtete über ein gutes Jahr der Frauenmannschaft und einen tollen Zusammenhalt. Eine Jugendmannschaft gibt es bei den Hohenkirchener Boßlern zurzeit nicht.

Anlässlich des „Welttags des Buches“ der von der „Stiftung Lesen“ ausgerichtet wird, haben die Schülerinnen und Schüler der 5. Klasse der Oberschule Hohenkirchen ihre Buch-Gutscheine gegen das Buchgeschenk „Wir vom Brunnenplatz“ eingetauscht. Sie besuchten die Buchhandlung „Die Bücherinsel“ in Horumersiel, die sich an diesem Projekt beteiligt und den Kindern die Bücher schenkt. Außerdem hatte die Belegschaft ein Quiz vorbereitet. In Gruppen lösten die Schüler interessiert die nicht einfachen Rätselfragen und notierten sie auf einem Arbeitsblatt. Unter den richtigen Lösungen wurden sogar noch sechs Buchpreise verlost. Glücksfee war die 17 Monate alte Tochter der Besitzerin Natascha Hohnstein. Anschließend durften die Schüler noch in Büchern schmökern und so manch einer hat jetzt schon einen Titel als Geburtstagswunsch im Kopf. Nun hoffen die Schüler, dass sie bei dem Kreativwettbewerb, an dem sie noch teilnehmen wollen, ebenfalls etwas gewinnen.

Die 71 Ehrenamtlichen des Förderkreises Deutsches Sielhafenmuseum haben im vergangenen Jahr rund 9200 Stunden für das Museum gearbeitet, haben Besuchergruppen geführt, Kasse, Museumsladen und Teestube sowie Infostände betreut. Vorsitzender Herbert Fischer , der – wie berichtet – in der Sitzung sein Amt an den bisherigen Stellvertreter Friedhelm Klattenberg abgab, ehrte in der Jahreshauptversammlung des Förderkreises zahlreiche Aktive für langjährige Unterstützung des Sielhafenmuseums: Ausgezeichnet für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden Gottfried Becker, Brigitte Blischke, Siebo Lübben, Arnold Reinema, Hermann Schoolmann, Ursula Thiel und Meent-Hillern Wilken. Sie wurden 1987 Mitglied, als der Carolinensieler Hafen wieder hergestellt und zum Museumshafen ausgebaut wurde. Der Förderkreis bestand damals neun Jahre, das Sielhafenmuseum war drei Jahre zuvor eröffnet worden. Für 20-jährige Mitarbeit wurde Bernhard Behrends ausgezeichnet, Manfred Wittor, Gustav Rüdebusch, Ludwig Otto, Remmer Meents, Josef Höfner, Annemarie Hillrichs, Hermann Hallen, Irmgard Groß, Gisela Graalmann, Hans Gerdes, Grete Ehnts und Berend Behrens für 15 Jahre, Johann Leiner, Gesche Laue und Focko Antons für zehn Jahre sowie Manfred Fischer für fünf Jahre.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.