Bohlenbergerfeld „He löpt noch“ – und das nun schon seit 100 Jahren. Der Klootschießer- und Boßelverein Bohlenbergerfeld feierte deshalb am Sonnabendabend ein großes Fest. Viele Freizeitsportler, Mitglieder von befreundeten Vereinen und Einwohner hatten sich dazu im großen Festzelt versammelt.

Nach der Begrüßung durch den Vereinsvorsitzenden Uwe Jürgens eröffnete ein imposanter Fahneneinmarsch den festlichen Reigen. Und in Reden würdigten Sportverantwortliche, Landrat und Bürgermeister dieses Jubiläum.

Der Vorsitzende dankte seinen Vorstandskollegen Peter Brand, Manfred Kröhl und Hans Bitter für die Unterstützung bei der Vereinsarbeit. Frieslands Landrat Sven Ambrosy zählt den Friesensport „zur Kultur unserer Heimat“ und dankte den vielen Ehrenamtlichen, „die diese Tradition aufrecht erhalten“.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Erhielt einen Ehrenteller: Manfred Kröhl BILD: Berwing
Erhielt einen Ehrenteller: Manfred Kröhl BILD: G. Berwing

Manfred Kröhl für Engagement geehrt

Eine Überraschung der besonderen Art erlebte Manfred Kröhl am späten Sonnabendabend beim Festakt. Er ist seit 40 Jahren als Kassenwart für den Boßelverein Bohlenbergerfeld tätig und wurde dafür mit dem Ehrenteller des Friesischen Klootschießerverbands geehrt.

Zetels Bürgermeister Heiner Lauxtermann bezeichnete den KBV als „wichtigen Teil des gesellschaftlichen Lebens in Bohlenbergerfeld. Gesellige Aktivitäten und gemeinsame Veranstaltungen mit der Dorfgemeinschaft, dem Landvolk, dem Oldtimerclub und dem Bürgerverein stärken das Gemeinschaftsgefühl und bereichern das Dorfleben.“

Die vielen Festansprachen wurden durch lustige Einlagen der Sketch-Gruppe von der Niederdeutschen Bühne Neuenburg aufgelockert.

Während einer Dia-Schau mit Fotos von heute und früher wurden Erinnerungen geweckt, für Diskussionen gesorgt und manch ein herzhafter Lacher hervorgerufen. Mit einem dreifachen Ruf des Vereinsgrußes „Fleu herut“ endete der offizielle Teil des Abends, und DJ „Kuddel“ sorgte im Anschluss mit Tanzmusik für den geselligen Teil.

Der Festausschuss hatte mit Hans-Dieter Jürgens, Kerstin Röben, Fritz Höfers, Hans-Ludwig Röben und Dagmar, Heino, Hauke sowie Ayke Boltes für eine gelungene Jubiläumsfeier gesorgt.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/friesland 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.