Wenn Männer in einer Vierer-Wohngemeinschaft hausen, dann bedeutet das meistens, dass Frauen nach Betreten der Wohnung sofort auf dem Absatz kehrt machen und Männer eben Männer sein lassen. Das gilt allerdings nicht für die angaohende Meßterske Rosel (Birte Dierks), der gar nicht in den Sinn kommt, dass ihr „Arne“ (Axel Siebert) ohne sie eigentlich ganz zufrieden ist mit seinem Leben – wären da nicht die Unordnung und seine drei Mitbewohner. Die würden ihn am liebsten so schnell wie möglich unter die Haube bekommen, in der Hoffnung, die Zukünftige sorgt in der Männer-WG für Ordnung.

Es war ein rasantes Stück, das die Theatergruppe Tettens am Donnerstagabend zur Premiere auf die Bühne in der Aula der Tettenser Grundschule brachte. „Veer Töffels upp Bruutschau“ von Günter Drewes nach einer Idee von D. Hinrichs lebt vor allem von der perfekten Inszenierung der Charaktere, die beim Publikum teils für heftige Lachanfälle sorgten. Was wohl auch daran gelegen haben mag, dass es den Schauspielern gelungen ist, die Charaktere mit Mimik, Gestik und Habitus auf einzigartige Weise zum Leben zu erwecken.

Während der erste Akt fast ausschließlich von den vier Junggesellen Arne Freese (Axel Siebert), Tamme Fecht (Christian Tammen), Dichter und Poet Jürgen Frank (Jochen Werner) und Torsten Speck (Corvin Siebert) getragen wird, tauchen im zweiten und dritten Akt weitere Personen auf, darunter die adelige Adele von Kniephuusen (Marion Steinz), die Malerin Lydia Pirelli (Franziska Steinz), der Diener Enzo (Adolf Hirsch), die Anhalterin Anita (Vera Roschke) und Batman alias Jan-Iko Janßen. Sie sorgen für überraschende Wendungen und unerwartete Entwicklungen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Als dann auch noch Arne Freese auf eine Heiratsannonce antwortet und plötzlich ein Millionen-Erbe im Raum steht, sind die Verwicklungen perfekt. Wer aber letztlich mit wem nach Hause geht und ob Arne Junggeselle bleibt oder doch noch die große Liebe findet, das wird an dieser Stelle nicht verraten.

Weitere Termine sind am Freitag und Sonnabend, 21. und 22. November, am Mittwoch, 26. November, und am Freitag, 28. November, jeweils um 20 Uhr in der Aula der Tettenser Grundschule, sowie sowie am Sonntag, 30. November, um 15 Uhr. Karten gibt es bei Hillenas Haarschneiderei, Tel. 04463/1326.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/friesland 
Video

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.