Schoost Das kann ja wieder heiter werden: Mit dem Stück „Alles paletti“ inszeniert die Theatergruppe Schoost zurzeit eine turbulente Komödie aus der Feder von Roland Lange. In gut zwei Wochen ist schon Premiere: Am Freitag, 20. März, öffnet sich im „Parkhaus Moorwarfen“ um 20 Uhr der Vorhang.

Und darum geht’s diesmal: Franzi will dem Alltagstrott, der sich bei ihr und ihrem Mann Hans eingenistet hat, entfliehen und schlägt ihm einen gemeinsamen Urlaub vor. Vielleicht könnte eine Reise ihre Ehe und die Liebe neu entflammen. Hans hat allerdings nur seine Arbeit im Kopf. Deshalb schwindelt ihm seine Frau etwas vor, um mit ihren Freundinnen Hilde und Biggi zu verreisen.

Aufführungstermine und Kartenvorverkauf

Nach der Premiere am 20. März ist das Stück noch sechs weiterer Male zu sehen: Am Sonnabend und Sonntag, 21./22.März, am Mittwoch, 25. März, sowie von Freitag bis Sonntag, 27. bis 29. März.

Das Stück gibt es im Landgasthaus „Parkhaus Moorwarfen“ zu sehen. Bis auf die beiden Sonntags-Termine beginnen alle Aufführungen um 20 Uhr. Am 22. und 29. März zeigen die Schooster ihr Stück bereits um 16 Uhr.

Karten sind im Vorverkauf bei Alma Wilken unter Tel. 04461/84 560 erhältlich und kosten 7 Euro. Restliche Karten gibt es an der Abendkasse.

Dem Strohwitwer wird es unterdessen alles andere als langweilig zu Hause. Denn zum einen sorgt die liebestolle Großmutter für Turbulenzen, als sie ein Verhältnis mit einem Mann aus dem Altersheim beginnt. Noch viel mehr wird Hans von seinem besten Freund Udo und dessen Internetbekanntschaft in eine verzwickte Situation gebracht. So sorgt eine fremde junge Frau für allerhand Erklärungsnot und auf einmal liegt ein fremde Oma in der Badewanne. Kurz: Nichts ist paletti, sondern völlig aus dem Lot.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das Stück inszeniert Cordula Staack, die in dem Schwank auch selbst mitspielt. Wieder mit dabei sind auch Nicole Even-Tykiel und Ben Hakvoort als Eheleute Franzi und Hans sowie Karla Kleihauer und Julia Stratmann als Freundinnen von Franzi. Andrea Wolken erlebt in der Rolle der Oma ihren dritten Frühling mit Gisbert alias Rolf Hesselbarth. Hans’ Freund Udo mimt Björn Bollenhagen und Sonja Wegner spielt Udos heißblütige Internetbekanntschaft.

Alberne Hüte, künstliche Haare und gekünstelte Akzente setzen dem Bühnenspaß das „Sahnehäufchen“ auf. Theaterfreunde können sich auf vergnügliche Abende freuen.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/friesland 
Video

Oliver Braun Agentur Hanz / Redaktion Jever
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.