+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 8 Minuten.

Corona-Liveblog für den Nordwesten
„Defftig Ollnborger Gröönkohl-Äten“ in Berlin fällt erneut aus

Langendamm Diese Tanne nadelt garantiert nicht: Seit 2002 sorgt die Vareler Künstlerin Traudel Logemann für die Advents-Dekoration im Altenheim Langendamm. Doch in diesem Jahr hat sie sich etwas ganz Besonderes ausgedacht: Sie hat einen Weihnachtsbaum aus dem vergangenen Jahr mit viel Grün geschmückt. Er ist der Blickfang am Eingang der Einrichtung an der Torhegenhausstraße. „Viele Leute bleiben stehen, um unsere Dekoration zu bewundern“, sagt Heimleiter Freidhelm Michaelis stolz.

Die Idee zu der ungewöhnlichen Aktion kam der 69-Jährigen bei einem Rundgang auf der Fachmesse Floriade in Essen. „Ich wollte etwas ganz Besonderes machen“, sagt Traudel Logemann und nahm das Projekt in Angriff. Es entpuppte sich aber schnell als sehr schwierig.

Sie musste feststellen, dass eine Tanne ohne Nadeln kaum zu beschaffen ist: „Wo bekommt man im November einen Weihnachtsbaum aus dem vergangenen Jahr her?“ Selbst im Wald war kein zufriedenstellender, abgestorbener Baum zu finden. Dann half jedoch Friedhelm Michaelis aus.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Ich hatte noch eine Nordmann-Tanne aus dem Vorjahr hinter der Garage stehen“, sagte er. Diese brachte er kurzerhand mit. „Wir haben dann noch die Restnadeln abgeschubbert, und los ging es“, berichtet Traudel Logemann.

Das ganze Jahr über dekoriert sie im Altenheim Langendamm. „Jeweils zu den Jahreszeiten sowie zu Ostern und Weihnachten“, sagt die Künstlerin. Außerdem malt sie mit den Bewohnern und stellt deren Bilder aus.

Traudel Logemann ist stets auf der Suche nach immer neuen Eindrücken und Anregungen. „Ich habe zu Hause ein Buch griffbereit, in das ich meine Ideen schreibe oder sie einfach zeichne“, verrät sie. Bei der Umsetzung erhält sie viel Hilfe. Ihr Mann Gerd Logemann unterstützt sie bei den handwerklichen Arbeiten wie Holz sägen. Zudem ist sie stets auf der Suche nach außergewöhnlichem Bastelmaterial. „Eine Freundin aus den USA schickt mir zum Beispiel Geschenkband“, sagt Traudel Logemann: „Dafür bekommt sie von mir Marzipan zurück.“

Olaf Ulbrich Kanalmanagement (Ltg.) / Redakteur
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.