Die Premiere ihres neuen Bauernschwanks „Dummheit schützt vor Liebe nicht“ hat der Theatergruppe Schoost in der Waldschänke ein volles Haus beschert. Mit einem Stück voller Herzschmerz, Eifersuchtsdramen, unkonventioneller Aufklärungsversuche und einer Schubkarre voller Slapstick schauspielerten sich sich die Akteure durch eine turbulente Komödie, die bis zum „anrüchigen“ Finale allerhand Überraschungen und einen kräftigen Lachmuskelkater zu bieten hat.

Hauptakteur und Sympathieträger ist der dicke und naive Gustav, gespielt von Frank Bretting. Der ist nicht nur in Liebesdingen völlig unerfahren, sondern auch so lange er ledig bleibt Nutznießer des Testaments, das der soeben verblichene Vater hinterlassen hat. Deshalb setzten sein Bruder Alfons (Rolf Heller) und seine rabiate Frau Agnes (Cordula Staack) nun alles daran, den gutmütigen Trottel mit irgendeiner Reste-Schönheit aus dem Dorf zu verkuppeln, um auf dem Hof nach eigenem Gutdünken schalten und walten zu können. Doch Gustavs Herz schlägt schon Purzelbäume für eine andere – doch bis er sich traut, ist viel, viel Nachhilfe in Herzensdingen vonnöten. Dabei helfen nicht nur der Bruder, sondern auch Nichte Susi (Anke Heller) und ihr Verlobter (Reiner Kieckbusch) und die nichts ahnende Herzdame, die allmorgendlich die Zeitung bringt . . .

Wer das Stück versäumt hat, hat am kommenden Wochenende noch drei weitere Möglichkeiten in der Waldschänke Schoost zu verfolgen, wenn Dummheit nicht vor Liebe schützt. Der Vorhang öffnet sich am Freitag und Sonnabend um 20 Uhr und am Sonntag um 16 Uhr.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.