HOOKSIEL Spielfreude pur zeigten die Spielerinnen und Spieler der Hooksieler Theatergruppe bei dem Dreiakter „Rund um Kap Horn“, der am Sonntag im Gästehaus Hooksiel Premiere feierte. Es ist eine Komödie durch und durch. Akteure und Zuschauer hatten an dem komischen Verwirrspiel von Fritz Wempner ihren Spaß.

Humorvoll leitete Regisseur Gerd Peters die Premiere mit seiner Ansage ein: Schon einmal war er dabei – vor 15 Jahren spielte er in dem gleichnamigen Stück einen jugendlichen Liebhaber, der ihm heute nicht mehr zu Gesicht stehe, so Peters.

In dem Schwank halten sich der stellungslose Kapitän Frank Langenhorst und sein Steuermann Thomas Ulfers mit ihrer Hafenkneipe „Kap Horn“ über Wasser. Da taucht eines Tages die Reedertochter Marika Engelhardt auf und bittet den Kapitän um Hilfe, weil ihr Vater sie gegen ihren Willen verheiraten will. Das bringt die Harmonie in der Männerwirtschaft durcheinander. Denn: Frauen haben hier ganz und gar nichts zu suchen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

So erklärt Kapitän Langenhorst die Reedertochter kurzerhand zu seiner Nichte, und damit keiner auf dumme Gedanken kommt, entwickelt sich Marika von einer hübschen jungen Frau zum Aschenputtel, „an der die Natur gespart hat“.

Bald tauchen zwei „hochintelligente“ Detektive auf, die auf der Suche nach der Reedertochter sind. Ihre Vermutung, dass es sich bei den beiden Seeleuten um gefährliche Mitglieder eines Mädchenhändlerrings handelt, wollen sie möglichst bald beweisen.

Alle weiteren Akteure wie der Reeder Gerd Peters, die Zeitungsfrau Anja-Harms Janssen, die ihr Debüt gebende Kea Ulfers als Rundfunkreporterin sowie Petra Buchloh als die Privatsekretärin des Reeders treffen dann am Abend in der Kneipe „Kap Horn“ zusammen. Dabei kommt es zu einigen komischen Verwicklungen und Verwirrungen. . .

Zuständig für die Technik und das ganze Drumherum hinter der Bühne und an der Bar sind Werner Remmers, Sabine Gerjets, Renate und Dieter Galski, Frank Langenhorst, Joachim Janssen, Gerd Peters und Reinhold Harms.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.