Jever Die NWZ -Serie über „Das Boot“ und die Tagebücher des letzten Augenzeugen Friedrich Grade stößt auf Riesenresonanz. Die NWZ  hat deshalb einen Sonderdruck zur U-Boot-Serie aufgelegt. Auf 56 Seiten sind alle Folgen sowie zusätzliche Bilder und weitere Tagebucheinträge bis zum 15. Dezember 1941 zu finden – dem Tag, an dem Grade in seine Heimat Oldenburg zurückkehrte.

Auch die „Kino-Freunde Friesland“ haben Grades Notizen, die Berichte und Ausschnitte aus Film und Buch mit Begeisterung verfolgt. Schnell war der Gruppe „Kino Kult“ klar: Dieser Film muss nach Jever geholt werden. Gesagt, getan. Gemeinsam mit Hans-Joachim Döring vom Kino Jever wurde die dreistündige Kino-Version des Films geordert. Diese wird nun einmalig am Mittwoch, 11. Januar, ab 19.30 Uhr im jeverschen Kino an der Bahnhofstraße gezeigt.

Das Boot im Kino

Der Film „Das Boot“ ist am Mittwoch, 11. Januar, im Kino Jever zu sehen. Einlass ist ab 19 Uhr, Filmstart um 19.30 Uhr. Der Film dauert drei Stunden, deshalb gibt es eine Pause.

Karten gibt es ab sofort für 7,50 Euro beim NWZ  Jeverland-Boten, Am Kirchplatz 9, und beim Jeverschen Wochenblatt, Wangerstraße 14, in Jever.

Der Sonderdruck der NWZ  mit der Serie „Das Boot“ ist zum Preis von 7,50 Euro für Abonnenten und für 15 Euro für alle anderen in den NWZ -Geschäftsstellen erhältlich und übers Internet:

    www.nwzshop.de

Kooperationspartner sind die NWZ  und das Jeversche Wochenblatt: Sie helfen dabei, dass der Drei-Stunden-Kultfilm zum regulären Kinokartenpreis von 7,50 Euro besucht werden kann. Einlass ist um 19 Uhr und die Kino-Freunde spendieren ein Getränk. Filmbeginn ist bereits um 19.30 Uhr, denn der Streifen ist so lang, dass es in der Mitte eine Pause geben wird.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Karten sind ausschließlich im Vorverkauf zu haben. Vorverkaufsstart ist am Montag, 12. Dezember (siehe Info-Kasten).

Der Film „Das Boot“ spielt Ende 1941 im Zweiten Weltkrieg und schildert die Erlebnisse der Besatzung eines deutschen U-Boots auf Feindfahrt während der Atlantikschlacht. Er ist mit etlichen deutschen Charakterdarstellern wie Jürgen Prochnow, Martin Hoenig oder Otto Sander besetzt.

Das Buch „Das Boot“ war ein Bestseller, der Film ein Welterfolg. Grundlage war die 7. Feindfahrt von U 96 vom 27. Oktober bis 6. Dezember 1941. Was sich tatsächlich an Bord abgespielt hat, hat der damalige Leitende Ingenieur Friedrich Grade heimlich in seinem Tagebuch berichtet. Seine Aufzeichnungen stellte er 75 Jahre später der NWZ  zum exklusiven Abdruck zur Verfügung.

Melanie Hanz Agentur Hanz / Redaktion Jever
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.