Dangast Der Verein „Akademie Dangast – Kunst und Natur“ bietet in diesem Jahr erneut ein buntes Jahresprogramm mit Kunstkursen, Workshops und Führungen an. Die Kunstkurse in Malerei, digitaler Malerei, Holzdrucktechnik und Glaskunst richten sich an Anfänger und Fortgeschrittene. Los geht es am Sonntag, 14. April, von 11 bis 13 Uhr mit einem kostenlosen Schnupperkursus „Digitales Malen und Zeichnen“ mit dem Dangaster Künstler Michael Kusmierz.

Die Schnupperstunden finden in der Saison jeweils am zweiten Sonntag im Monat im Weltnaturerbeportal an der Edo-Wiemken-Straße statt. Sie münden bei denjenigen, die sich intensiver mit dem Thema beschäftigen möchten, in weiterführenden Tageskursen.

Für den 27. und 28. April lädt der Vareler Künstler Kalle Proll zu einem Wochenend-Halbtageskursus „Einführung in die Holzdrucktechnik“ ein. In diesem wird der Linoldruck und der Holzschnitt besprochen und erarbeitet.

Wer sich für die Dangaster Kunstszene interessiert, ohne selbst kreativ zu werden, sollte sich der Kunstpfadführung anschließen die am Sonntag, 14. April, um 10.30 Uhr am Alten Kurhaus, An der Rennweide, startet. Hannes Tapken erzählt von den „Brücke“-Malern, die vor über 100 Jahren in Dangast gewirkt haben, Franz Radziwill, Willy Hinck, Trude Rosner-Kasowski und Anatol. Auf einem Spaziergang rund um das Kurhaus Dangast zeigt er an Staffeleien Reproduktionen von Kunstwerken, die an eben diesem Platz entstanden sind.


Mehr Infos und das Programm unter   www.akademie-dangast.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.