NEUENBURG Der Wunsch der Neuenburger nach einer eigenständigen Kirchengemeinde hat viele Jahre lang bestanden. Eine „Capellen-Commission“, der „acht ehrbare Neuenburger Bürger“ angehörten, führte diesen Wunsch schließlich mit einigem Geschick zum Erfolg: Die Landessynode beschloss die Gründung der neuen Kirchengemeinde Neuenburg am 18. November 1859 – vor genau 150 Jahren. Aus Anlass dieses Jubiläums gibt es an diesem Mittwoch, am Buß- und Bettag, um 19 Uhr einen besinnlichen Abendgottesdienst in der Schlosskapelle in Neuenburg. Eine Reihe von besonderen Festveranstaltungen soll im kommenden Jahr folgen.

Klassische Musik

Der Abendgottesdienst an diesem Mittwoch bildet den Auftrakt der Festveranstaltungen. Der Besonderheit dieses Jubiläumsdatums wird im Gottesdienst in unterschiedlicher Weise Rechnung getragen. So tritt Rainer Behrends, Schauspieler des Niederdeutschen Theaters Neuenburg, als Großherzog auf und verkündet die Gründung der Kirchengemeinde. Zudem spielen Friedericke Menke (Klavier), Petra Roloff (Klarinette) und Frank Roloff (Bratsche) ausgewählte klassische Stücke. Die Neuenburger Pastoren Anja Schäfer und Christian Scheuer werden den feierlichen Anlass mit einer zeitbezogenen Dialogpredigt würdigen. Im Anschluss an den Gottesdienst lädt die Kirchengemeinde zum Empfang im Schlosssaal ein.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Aus Anlass des 150-jährigen Bestehens der Kirchengemeinde haben der Arbeitskreis Heimatkunde im Heimatverein Neuenburg und die Projektgruppe Kirchenjubiläum der Kirchengemeinde Neuenburg gemeinsam die Kirchengeschichte Neuenburgs in Schlaglichtern aufgearbeitet. „Aus der Geschichte der Kirche Neuenburg“ heißt das 20. Heft der Schriftenreihe des Heimatvereins. „Von der gräflichen Hofkapelle über die Gründung der Kirchengemeinde vor 150 Jahren bis zum „Haus der lebendigen Steine“ – wie der Untertitel lautet – „ist es eine Riesen-Zeitspanne“, betonte Pastor Scheuer bei der Vorstellung des Heftes am Montag im evangelischen Gemeindehaus in Neuenburg. So wurden Schlaglichter aus mehr als 15 Jahrzehnten für die Veröffentlichung herausgefiltert. Dabei stellte Scheuer heraus, dass „die Gründung der eigenen Gemeinde nicht von oben verordnet, sondern von unten gewachsen ist. Das ist eine großartige Entwicklung. Unsere Bürger damals waren sehr weit“, so Scheuer.

Ehrenamtliche Arbeit

Anerkennung sprach insbesondere Bürgermeister Heiner Lauxtermann den Autoren für ihre ehrenamtliche Tätigkeit aus. Fast 3000 Seiten Heimatgeschichte hat der Arbeitskreis Heimatkunde in seinen 20 Heften bereits verfasst. „Mir ist nicht bekannt, dass irgendeine andere kleine Gemeinde so eine Chronik zusammengestellt hat“, sagte Horst Visser, Mitglied des Arbeitskreises, der seit 1985 besteht. Erste Exemplare des 20. Heftes sind an diesem Mittwoch ab 20 Uhr beim Empfang im Schlosssaal erhältlich, weitere stehen Ende dieser Woche zur Verfügung.

Jubiläumslogo und Geschichte der Kirche in Neuenburg

Das Heft Nummer 20 des Arbeitskreises Heimatkunde im Heimatverein Neuenburg „Aus der Geschichte der Kirche in Neuenburg“, Din A5, umfasst 172 Seiten. Es beinhaltet Texte und Beiträge von Anke Bödecker, Hans Eden, Hildegardt und Berndt Kriebitzsch, Christian Scheuer, Horst Visser; Foto-Reproduktionen von Britta Hansen-Maschke, Gisela Kunst, Horst Visser; Gesamtherstellung: TDM-Werbestudio in Friedeburg-Marx; Preis: 8 Euro.

Anke Wöbken Varel / Redaktion Friesland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.