Grabstede Der Saal im „Grabsteder Hof“ war am Sonntag bis auf den letzten Platz gefüllt. Barbara Schweizer, Vorsitzende des Sängerbundes Friesische Wehde, freute sich, dass „so viele der Einladung gefolgt sind“. Sie dankte insbesondere den Gastgebern, dem Gemischten Chor „Gemütlichkeit“ Grabstede, für die Organisation des 128. Gemeindesängerfestes. Allein fünf Chöre aus der Gemeinde Bockhorn traten auf. „Spitzenmäßig“, meinte die Vorsitzende: „Für uns ist es eine herrliche Aufgabe, Volksgut zu bewahren.“

Gast des Tages war der Gemischte Chor „Cantata“ aus dem polnischen Jaworze. Der Bockhorner Bürgermeister Andreas Meinen zeigte sich sehr beeindruckt von einem gemeinsamen Vortrag von „Cantata“, dem Männergesangverein „Harmonie“ Bredehorn und den Grabstedern: „Ein internationaler Chor bei unserem Gemeindesängerfest – große Klasse.“

„Singen verbindet“

Sein polnischer Kollege Dr. Radoslaw Ostalkiewicz meinte: „Ich habe mich in Bockhorn verliebt.“ Er lud alle Bockhorner in seine Heimat ein. Die Grabsteder Pastorin Heike-Regine Albrecht – ihr Vorgänger Pastor Heger war auch im Saal – betonte: „Singen macht glücklich und verbindet zur Gemeinschaft.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zum schönen und sehr abwechslungsreichen Programm trugen die Bredehorner unter Leitung von Traute Albers mit „Santa Maria“ und dem „Zauber der Südsee“ bei. Der Gemischte Chor „Blüh’ auf“ Steinhausen mit Siegmund Becker sang unter anderem „Jetzt kommen die schönen Tage“ und „La Provence“. Die polnischen Gäste trugen mit „Sloneczko zasaka“ (Die Sonne ist untergegangen) zum Gelingen des Sängerfestes bei.

Der Shanty-Chor Bockhorn mit Gudrun Hoffmann („Blau ist das Meer“) und der Frauenchor Bockhorn mit Elisabeth Wehking („Viel Freuden mit sich bringet“) erhielten wie alle Chöre viel Beifall. Zum Abschluss sangen die Grabsteder und ihre polnischen Gäste „Großer Gott wir loben dich“.

Mitglieder geehrt

Barbara Schweizer, die unter den Gästen auch den Präsidenten des Oldenburgischen Sängerbundes, Gerhard Brunken, begrüßte, zeichnete verdiente Chormitglieder aus. Waltraut Quathamer und Karl-Heinz Coldewey singen seit 50 Jahren, Helga Schwarting ist seit 25 Jahren dabei. Für zehnjährige Vorstandsarbeit wurde Heidi-Marie Mollmann, für 20-jährige Gerd-Bernd Kruse geehrt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.