Carolinensiel Ostfriesland ohne Tee? Undenkbar! Das Lieblingsgetränk der Ostfriesen und das ostfriesische Teemuseum in Norden sind am Freitag, 14. September, Thema in der Reihe „freitags im Kapitänshaus“ im Sielhafenmuseum Carolinensiel.

Dr. Matthias Stenger, Leiter des Ostfriesischen Teemuseums in Norden, stellt passend zur aktuellen Sonderausstellung über Sammelalben von Onno Behrends-Tee im Sielhafenmuseum die ostfriesische Teekultur und sein Museum um 19 Uhr in der Schifferkneipe vor.

Tee ist viel mehr als nur ein Getränk. Ausgehend von der ostfriesischen Teekultur eröffnet das Teemuseum Norden faszinierende Einblicke in die weltumspannende Kultur des Teetrinkens von den Anbaugebieten über die Verarbeitung und die Herstellung der berühmten ostfriesischen Mischung bis hin zu den Dekoren des ostfriesischen Teegeschirrs. Vom historischen Fernhandel spannt sich der Bogen bis zu den heutigen Teegebräuchen in aller Welt.

Matthias Stenger zeigt in seinem Vortrag, wie mit einer gewachsenen Sammlung die völlige Neugestaltung der Dauerausstellung nach zweijähriger Umbauphase gelungen ist. Karten sind an der Abendkasse oder im Vorverkauf im Museumsladen, Tel. 04464/ 86 93 23, erhältlich.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.