Cäciliengroden Dieses Dorf ist schon etwas ganz Besonders. Der Zusammenhalt ist riesig und der Spaß grenzenlos, wenn einmal im Jahr am ersten Wochenende im August das Siedlerfest gefeiert wird. Diesmal noch ein bisschen verrückter als sonst, denn Cäci feierte seinen 80.

Ehrungen beim Siedlerfest

Das Siedlerfest war wieder gute Gelegenheit für den Vorstand der örtlichen Siedlergemeinschaft, die langjährigen Mitglieder zu ehren.

25 Jahre dabei sind Else Bus, Jens Dosdall, Gerghard Friedemann, Edgar Heyen, Karl Kruse und Burkhard Schmidt.

Für 30 Jahre geehrt wurden Jürgen Reiß, Anneliese Nier, Horst Behring und Ronald Scholz. 40 Jahre gehören Dieter Altenhövel, Rainer Berg, Bruno Lüdemann, Eva Oetken und Marianne Sap dem Siedlerbund an. 50 Jahre gehört Friderike Lorenz dem Siedlerbund an. 60 Jahre dabei ist bereits Anni Weber.

Schon einen Tag früher als sonst ging es los: mit der Premiere des Cäciliengroden-Films von Hobbyfilmer Peter Remmers, der aus altem und neuem Filmmaterial und Fotos eine fast zweistündige Liebeserklärung an dieses Dorf produziert hatte. Der Beifall nach den letzten Szenen dauerte minutenlang.

Neu auch das Besenwerfen für Kinder, das jetzt erstmals stattfand und an dem 30 Knirpse teilnahmen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Quietschbunte Party

Höhepunkt der Siedlerfest-Sause ist und bleibt das Balla-Balla-Besenwerfen am Samstag: Es ist eine quietschbunte Party mit hunderten kostümierten Teilnehmern, die mit fantasievollen Bollerwagen, reichlich Alkohol an Bord und Ballermann-Schlagern durch das Dorf ziehen und den Meister des Reisigbesens auswerfen. 80 Teams mit je sieben Werfern gingen diesmal an den Start – als Schlümpfe, Prediger, Fabel- und Märchenwesen, im Tütü, im Businessanzug mit sehr viel Rückenfreiheit oder als wandelnde Geburtstagstorten.

Lustig auch die Idee einer Gruppe, die beim Besenwerfen nicht zum Zuge kam, dafür aber auf der Strecke eine Sicherheitsschleuse eingebaut hatte: „Im Vorfeld ist viel passiert. Hier wurden sogar Fähnchen geklaut“, sagt der „Sicherheitschef“ und zieht aus den Gruppen „Verdächtige heraus, die fiepend abgescannt werden und durch die Schleuse geschickt werden. Drinnen gibt’s einen ekligen grünen Schnaps.

An der gesamten Wegstrecke feierten die Anwohner das Siedlerfest und das Besenwerfen mit Grill- und Gartenpartys. Abends wurde bis spät in die Nacht im Festzelt getanzt. Wer es mit dem Trinken und Feiern übertrieben hatte, konnte am Sonntagmorgen im Siedlerfest-Gottesdienst gleich um Vergebung der Sünden bitten.

Großer Festumzug

Noch mal richtig groß aufgefahren wurde am Sonntag mit dem Festumzug. Der zog durch alle Straßen, wurde von vielen Nachbarschaftsgemeinschaften mit Applaus empfangen. Für den Zug mit 34 Gruppen und zahlreichen Motivwagen wurden viele tolle Ideen umgesetzt. Aufgenommen wurden vor allem die Lage des Dorfs am Jadebusen, seine Geschichte, Motive aus der Natur und die Darstellung der jeweiligen Gruppen, die den Wagen geschmückt hatten.

Richtig gerührt zeigte sich die Vorsitzende der Siedlergemeinschaft Cäciliengroden, Alexandra Schlalos: Von einer so großen Resonanz hätte sie nicht zu träumen gewagt.


  www.youtube.com/nwzplay 
Video

Oliver Braun Agentur Hanz / Redaktion Jever
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.