NEUENBURG Der Ehrenpräsident des Bühnenbundes zeichnete Willi Wieting aus. Seit 25 Jahren engagiert sich Wieting beim Niederdeutschen Theater.

von hans begerow NEUENBURG - Viele Helfer sind nötig, um die Aufgaben hinter den Kulissen eines Theaterstücks zu bewältigen. Bei dem ersten Stück der neuen Theatersaison in Neuenburg, „De utlehnte Opa“, waren das Mariechen Goesmann (Souffleuse), Gaby Egenhoff, Dana Zimmer (Fundus, Requisite), Britta Bohlen, Inge Trey (Maske, Frisuren), Waltraud Blenke, Susanne Gerdes, Renate Kunde, Johanna Rusert, Brunhilde Spiekermann, Brigitte Watermann (Kostümschneiderei), Insa Bohlken (Regieassistenz), Ewald Meine (Bühnenbild), Gaby Egenhoff (Kostümauswahl). Die Spieler der neuen Komödie sind Wolfgang Fischer (als Willi Rose), Anke Lammers (als Bärbel Rose), Kristina Trey (als Katja Rose), Willi Wieting (als Opa Düvel), Inge Griem (als Fanni Rose), Insa Fröhlich (Melanie Fisch), Helfried Hinrichs (Jürgen Stock) und Ines Backermann (Hanna Stüer).

Und einer hatte eine besondere Leistung vollbracht: Hauptdarsteller Willi Wieting ist seit 25 Jahren beim Niederdeutschen Theater Neuenburg. Er wurde nach der Premierenvorstellung vom Ehrenpräsidenten des Niederdeutschen Bühnenbundes, Arnold Cordsen, für sein langjähriges Engagement geehrt. Wieting habe in diesen Jahren an 47 Inszenierungen mitgewirkt, hatte Cordsen aufgelistet: Hinter den Kulissen, beim Bühnenbau, als Helfer – und auf der Bühne. Für das Niederdeutsche Theater würdigte Alfons Wojakilowski Wietings Leistungen. Unter großem Applaus des Premierenpublikums nahm der Geehrte die Auszeichnung entgegen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Weitere Aufführungen am 10., 12., 13., 15., 16., 18., 20., 21., 24. und 27. Oktober jeweils ab 20 Uhr, am 22. Oktober ab 16 Uhr. Karten für die Aufführungen gibt es im Theaterbüro im „Vereenshuus“ in Neuenburg, Tel. 04452/918073 oder 918074.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.