VAREL Im März kommen viele neue Bücher auf den Markt. Welche Bücher sind in Varel besonders gefragt, und welche Neuheiten empfehlen Vareler Buchexperten?

Von Steffen Szepanski VAREL - Durch Varels Kinderzimmer stürmen die „wilden Kerle“ und in den Wohnzimmern wird versucht, grausame Morde in Kirchenkreisen aufzuklären. Ein Tor nach dem anderen fällt in den kleinsten Stadien der Welt, während auf dem Wohnzimmersofa alles auf eine große Verschwörung hindeutet. Natürlich spielt sich das Ganze nur im Kopf kleiner und großer „Leseratten“ ab, aber bei den momentanen Temperaturen fällt es leicht, von der heimischen Couch aus in fremde (Bücher-)Welten zu fliehen. Vareler Erwachsene machen es sich zurzeit gerne mit Kirchenkrimis von Dan Brown und anderen Autoren, Vareler Kinder mit Fußballbüchern oder Schmökern von Cornelia Funke bequem.

Der große Erfolg der Fußball-Buchreihe „Die wilden Kerle“ und die anstehende WM in Deutschland haben dafür gesorgt, dass bei „Grüttefien“ eine ganze Ecke dem Fußball gewidmet ist. „Fußballbücher liegen bei den jungen Varelern zurzeit absolut im Trend – und das nicht nur bei Jungs“, sagt Teamleiter Armin Huwald. Gegen die literarische Fußballbegeisterung der jungen Vareler Leser kann sich eine Autorin problemlos behaupten: Cornelia Funke. Ihre „Hühner“ sind mindestens genau so wild wie die kleinen Fußballkerle und ihr „Herr der Diebe“ schafft es, den Fußballautoren einen Teil ihrer Leserschaft zu „stiebitzen“. „Das sind einfach tolle Bücher“, schwärmt Huwald, „die sind auch für Erwachsene interessant“.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "kurz vor acht" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die, hat er beobachtet, ziehen dann aber doch Kirchenkrimis vor. „Dan Brown ist immer noch gefragt. Der hat für einen Trend gesorgt, dem auch andere Autoren längst folgen und der in Varel voll durchschlägt.“ Sein Tipp an die Vareler Leser ist dann aber doch ein thematisch ganz anderes Buch. „‘Bird lives‘ von Bill Moody kommt in den nächsten Tagen heraus. Ich habe es vorab gelesen und war begeistert.“ Das Buch handelt von einem Jazzpianisten, der helfen soll, eine Mordserie in der Musikbranche aufzuklären. „Das Buch ist ungemein stimmungsvoll und nicht nur für Fans des Jazz ein Genuss“, sagt Huwald.

Dass die Vareler Leser von Kirchenkrimis fasziniert sind, kann Bärbel Müller von „Papier und Schreibwaren Müller“ nur bestätigen. Neben Fußball- und Funke-Büchern verkauft sie zurzeit vor allem Gruselgeschichten von R. L. Stine an junge Leser. Persönlich mag sie es zurzeit eher romantisch (Interview auf dieser Seite). Und auch die Romantik passt bequem zwischen zwei Buchdeckel – wie die mörderische Spannung eines Brown-Krimis oder die Stadionatmosphäre der „Wilden Kerle“. Herausgelassen wird sie dann zu Hause. Wo vom Sofa aus die Reise in eine andere Welt beginnt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.