Bohlenbergerdfeld Der Europarat hat entschieden, die plattdeutsche Sprache über die Sprachencharta zu schützen – und um das zu feiern, dreht sich am Tag der Europawahl am Sonntag, 26. Mai, am Schulmuseum in Bohlenbergerfeld alles um Plattdeutsch: Der Förderverein des Schulmuseums hat renommierte plattdeutsche Musiker eingeladen, die das Publikum begeistern wollen.

Los geht es um 14 Uhr. Dann können die Gäste auch an einer historischen Unterrichtsstunde auf Plattdeutsch teilnehmen. Zum Auftakt spielt die Folk-Band „Laway“ als Trio mit Albertus Akkermann, Jörg Fröse und Gerd Brandt. Ab 15 Uhr liest Beate Ramm Märchen für Kinder im Schulmuseum mit einfachen plattdeutschen Wörtern. Von 15.30 bis 16 Uhr tritt der „Meckerkring“ auf – der einzige plattdeutsche Mecker-Chor. Ob Hundekacke, Verpackungsmüll, Betreuungsgeld, Gen-Mais, Telefonhotline-Warteschleifen oder auch das lange Anstehen vor dem Damenklo – für die Chormitglieder gibt es zur Belustigung der Zuhörer viel zu beklagen. Die 25 Teilnehmer des Meckerkring, die aus Oldenburg, Berne, Bad Zwischenahn, Hude, Hesel, Wildeshausen und Wardenburg kommen, sind bei den letzten Proben kreativ geworden, haben Beschwerden gesammelt, sortiert und getextet, gereimt und gesungen, Szenen entwickelt und ihrem Ärger Luft gemacht. Vom 16 bis 17 Uhr wird Jürn Cornelius, Urgestein der plattdeutschen Liederinterpreten, singen. Er interpretiert die großen Welthits in seiner Muttersprache, dem Plattdeutschen. Es gelingt ihm, die Texte zu übertragen, ohne sie zu denunzieren oder inhaltlich groß zu verändern. Der Förderverein des Schulmuseums freut sich auf viele Gäste beim Plattdeutschen Fest.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Sandra Binkenstein Redakteurin / Redaktion Varel
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.