Bockhorn Es ist wieder soweit. Die Bockhorner läuten gemeinsam den Frühling ein. Am Sonntag, 3. April, lädt der Verein für Handel, Handwerk und Gewerbe der Gemeinde Bockhorn zum „Bockhorner Frühling“. Mit dem Fest für Groß und Klein eröffnet der Reigen der Freiluftveranstaltungen in der Gemeinde. Wie in den vergangenen Jahren auch, rechnen Vorsitzender Heiner Juilfs und seine Mitstreiter wieder mit vielen Besuchern.

Das Frühlingsfest im Ortszentrum beginnt um 11 Uhr mit vielen Attraktionen. Bürgermeister Andreas Meinen eröffnet die Veranstaltung. Ab 12.30 Uhr wird der Fanfarenzug „Vorwärts“ Langendamm durch die Lange Straße ziehen. Ab 15 Uhr präsentiert Anke Krämer Vorführungen der Jazz-Dance-Gruppen vom Turnverein Bockhorn.

Fest für ganze Familie

„Die Vorbereitungen beginnen bereits im Januar“, berichtet Heiner Juilfs im Gespräch mit der NWZ . „Der Bockhorner Frühling ist eine Veranstaltung für die ganze Familie“, sagt der Vorsitzende. Neben dem Herbstmarkt gehört das Fest zu den größten Terminen im Veranstaltungskalender. Die Lange Straße und die Gartenstraße verwandeln sich an diesem Tag in eine Festmeile. Die Besucher erwartet ein vielfältiges Programm. Karl-Heinz Hoffschnieder wird wieder durch den Tag führen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Bockhorner Geschäftsleute öffnen ab 11 Uhr ihre Geschäfte und laden die Besucher mit Rabattaktionen zum Einkaufsbummel ein. Auch kulinarisch kommen die Gäste auf ihre Kosten.

Im Mittelpunkt steht wie immer die Autoschau von namhaften Händlern der Region. Zu sehen sind Modelle von Renault, Mitsubishi, Seat, Ford, Audi, VW und Citroen.

Die Raiffeisen-Warengenossenschaft Ammerland-Ostfriesland wird ein „Energie-Infomobil“ auffahren lassen. Ebenso hat sich die DLRG angekündigt.

Auf der Gartenstraße gibt es wieder den beliebten Bauernmarkt. Diesmal ist auch Dieter Sies (De Jungs) wieder dabei. Er bietet Kartoffeln und Gemüse aus der Region an. Carsten Kaempfe vom Klosterhof Grabhorn in Grabstede zeigt rustikale Bänke aus Massivholz. Die Holzschmiede Trey und Gröne sind ebenfalls vertreten.

Feuerschlucker

Die Kinder können einen Klettertrum erklimmen und sich auf einer großen Hüpfburg austoben. Das Spielmobil Spielefant Oldenburg ist mit vielen Attraktionen vertreten. Neu in diesem Jahr: Ein Feuerschlucker wird die Gäste zum Staunen bringen.

Parkplätze seien ausreichend vorhanden, sagt Heiner Juilfs. Die Lange Straße und die Gartenstraße werden während des Festes für den Verkehr gesperrt.

Melanie Jepsen Varel / Redaktion Friesland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.