[VORSPANN] VAREL/LR - Das Weimarer Bläserquintett gastiert heute ab 20 Uhr im Lothar-Meyer-Gymnasium in Varel. Das Ensemble formierte sich 2002 anlässlich des Wettbewerbs „Jugend musiziert“, bei dem es sich einen ersten Bundespreis mit Höchstpunktzahl erspielte.

Zu hören sein werden Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, unter anderem die Ouvertüre seiner „Zauberflöte“ in einer Bearbeitung für Bläser, Joseph Haydn und ein „gemäßigt modern“ gesetztes Bläserquintett E-Dur von Jean Francaix. Besonders interessant könnte die Begegnung mit zwei Komponisten werden, die in Deutschland fast kaum gespielt werden. August Klughardt (1847-1902) ist mit dem Quintett op.79 vertreten und der gebürtige Ungar Denes Agay (geb. 1911) mit „Five Easy Dances“.

Zu den Auszeichnungen der fünf jungen Musiker des Weimarer Bläserquintetts – Tomo Andreas Jäckle (Flöte), Friederike Timmermann (Oboe), Sebastian Lambertz (Klarinette), Stefan Schlottstädt (Horn) und Jakob Fargath (Fagott) – gehört auch der Sparkassenförderpreis Nordrhein-Westfalen und der Dr.-Gerig-Gedächtnispreis. Darüber hinaus erhielt das Ensemble Stipendien der Deutschen Stiftung Musikleben, der Friedrich-Jürgen-Sellheim-Gesellschaft Hannover und der Konzertagentur Tryptichon München.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.