Varel /Friesische Wehde Ist Plattdeutsch uncool? „Nein.“ Das meint zumindest Wolfgang Busch, Plattdeutschbeauftragter des Landkreises Friesland. Deshalb organisierte er gemeinsam mit Hermann Wilken auch in diesem Jahr wieder eine „Plattdüütsch Week“. Bei der fünften Auflage der Reihe mit Lesungen, Konzerten, Gesprächskreisen und Gottesdiensten finden vom 24. September bis 5. Oktober auch einige Veranstaltungen in Varel und der Friesischen Wehde statt.

Nach dem Auftakt am Sonnabend, 24. September, ab 15 im Kursaal des „Haus des Gastes“ in Horumersiel geht es einen Tag später auch im südlichen Friesland los. Am Montag, 26. September, laden Autoren aus der Region zum plattdeutschen Abend ins Waisenhaus an der Waisenhausstraße 19 ein. Beginn ist um 20 Uhr. Ausverkauft ist dagegen der parallel stattfindende Auftritt des Musikers und Komponisten Jürn Cornelius im Schulmuseum in Bohlenbergerfeld.

Im Rahmen der „Plattdüütsch Week“ findet am Mittwoch, 28. September, ab 19 Uhr in der Arche in Büppel, Geestweg 9a, ein „Klönavend“ statt. In lockerer und gemütlicher Atmosphäre werden niederdeutsche Texte vorgetragen, und es wird vor allem „platt gesnackt“. „Alle am Plattdeutschen interessierten Gäste sind willkommen, diesen Abend mit eigenen Beiträgen mitzugestalten“, lädt Wolfgang Busch ein. Nähere Informationen erteilt er unter Tel. 04451/3758.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bereits um 15 Uhr beginnt im Bürger-Huus in Bockhorn, Kirchstraße 9, ein Klönschnack-Nachmittag unter dem Motto „Koffee un Koken un goude Luun“. Helga Wegener präsentiert Geschichten, Sketsche und Lieder.

Der Donnerstag, 29. September, steht ab 16 Uhr ganz im Zeichen von Kindern mit ihren Eltern. Der plattdeutsche Nachmittag mit Hans Bitter von der Gemeinde Zetel findet im Schulmuseum Bohlenbergerfeld statt. Mit einem Erntedankgottesdienst am Sonntag, 2. Oktober, geht die 5. „Plattdüütsch Week“ zu Ende. In der Schlosskapelle Neuenburg gibt es ab 10 Uhr eine Lesung mit Detlef Osterthun.

Unterdessen wird in der Grundschule Hafenstraße derzeit fleißig geprobt. Die Kinder studieren plattdeutsche Gedichte und Lieder ein, die sie bei der Auftaktveranstaltung in Horumersiel vortragen. „Für jeden ist etwas geboten“, sagt Wolfgang Busch.

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Olaf Ulbrich Kanalmanagement / Redakteur
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.