VAREL 80 Kinder musizierten in der Aula. Sie zeigten das Können, das sie in kurzer Zeit erworben hatten.

Von Hans Begerow

Ein bunter Strauß an Melodien war in der Aula des Lothar-Meyer-Gymnasiums zu hören. Die Musikschule hatte 80 Kinder auf die Bühne geschickt, die dort mit den unterschiedlichsten Instrumenten ihr Können bewiesen. Die Veranstaltung sollte den jungen Musikern nicht nur ein Podium geben, sondern Eltern und interessierten Kindern bei der Wahl des Instruments unterstützen. Sie konnten sich hernach bei den unterschiedlichen Instrumenten informieren, die an der Musikschule gelehrt werden: Das Spektrum reicht von Akkordeon über Keyboard bis Schlagzeug und Trompete.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Oder eben Horn: Philipp und Julian Mandek spielten in der Kombination Horn und Kontrabass den Beatles-Klassiker „Yellow Submarine“. Desweiteren waren zu hören Cedric Ahlers und Lukas Gauß (Gitarre), Hendrik Portal und Mona Wrodzek (Akkordeon), Geela Schlemmer (Oboe), Wiebke Beck und Deniz Berkenbusch (Geige), Deike Ihnen und Lena Flathmann (Blockflöte), Tammo Reinken (Keyboards), Lasse Schneider (Schlagzeug), Henrike Brüdegam, Thalea Gruben (Klarinette) und Matthias Hayduk (Saxophon), Jacob Meier, Julia Müller (Klavier), Melina Gautzsch, Lisa Müller, Nicolai Wenzlaff (Querflöte), Marie Kallaje, Annika Trester, Clara Dohmen, Sonja Schwerdtsehn, Isabelle Kruse, Philipp Schick, Anneke Roloff, Leon Enwens (Violoncelli), ferner die Musikalische Früherziehung aus Jever und Varel begleitet von Anneke Werdermann, Lena Warnken, Jan Römhild (Gitarre) und Thalea Gruben (Klarinette). Sie zeigten „wie gut es klingen kann, wenn Kinder musizieren, die erst seit relativ kurzer Zeit das Spielen eines

Instruments erlernen“, sagte Wolfgang Eiben, einer der Organisatoren des musikalischen Nachmittags.

Mehr Bilder unter www.NWZonline.de/fotogalerie-friesland

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.