V

iele Reiterinnen des Reitvereins Schweinebrück haben die Prüfungen für verschiedene Reitabzeichen abgelegt. Auf dem Hof von Monika Rennwanz wurden die Kandidaten von den Turnierrichterinnen Sonja Bley und Dr. Sittka Haas in Theorie und Praxis geprüft. Die Richterinnen lobten den guten Ausbildungsstand der Reiter und die gute Vorbereitung der Veranstaltung. Im Einzelnen haben die Reiter folgende Prüfungen erfolgreich absolviert: das Reitabzeichen 9 (früher hieß es das Kleine Hufeisen): Mia Gerdes, Tatjana Schneidereit; das Reitabzeichen 7 (früher hieß es das Große Hufeisen): Neele Korin; den Basispass Pferdekunde: Freya Brachthäuser, Paula Hofmeister, Jessica Dirks, Chiara Elbers, Grietje Ekhoff, Ilka Sommer, Laura Tapkenhinrichs, Cheyenne Hillers; das Reitabzeichen 5 (Früher hieß es das Deutsche Reitabzeichen IV): Anna-Lena Reinders, Grietje Ekhoff, Henriette Lehmann; das Dressur-Reitabzeichen 5: Susanne Hillers; das Reitabzeichen 4 (früher hieß es das Deutsche Reitabzeichen III): Kim Tapkenhinrichs; das Longierabzeichen 5: Susanne Hillers.

In der Aula der IGS Zetel haben vier Prüflinge des Jiu-Jitsu-Vereins Zetel die Gürtelprüfungen im Kenjutsu absolviert. Unter den wachsamen Augen des Prüfers Werner Hinrichs vom SC Ihrhove, Träger des 2. Dan Kenjutsu, präsentierten die Schwertkämpfer ihre Leistungen. Für die verschiedenen Graduierungen wurde in den Disziplinen Kihon (Grundschule), Kumiten (Angriffs- und Abwehrtechniken) und Kata (traditionelle Übungsform) ein hohes Maß an Konzentration und Kondition verlangt. Dank der lockeren Atmosphäre während der Prüfung wurde den Prüflingen ein Teil ihrer Aufregung genommen. Der Prüfer lobte das hohe Niveau der Gruppe. Auch Marcus Cronau, Trainer der Schwertkampfgruppe, zeigte sich sehr zufrieden mit den Leistungen seiner Schützlinge. Er selbst absolvierte die Prüfung zum blauen Gürtel. Es bestanden die Prüfung: Susanne Aden (gelb), Peter Rusert (grün) und Pascal Bucher (grün) sowie Marcus Cronau (blau). Interessierte sind willkommen, an einem kostenlosen Probetraining teilzunehmen: donnerstags 18 bis 19.30 Uhr in der Aula der IGS Zetel.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bei der Landesbesten-Ehrung der Niedersächsischen Industrie- und Handelskammer wurde Hendrik Cassens aus Friedeburg in Oldenburg ausgezeichnet. Er hat den ersten Platz der Zerspanungsmechaniker in Niedersachsen belegt. Hendrik Cassens ist tätig bei Premium Aerotec.

Die Saison verlängert haben die Frühschwimmer vom Naturfreibad Zetel. Sie sind nach Mal Pas auf Mallorca geflogen. Normalerweise treffen sich die Frühschwimmer ab Mai jeden Morgen um 10 Uhr im Freibad in Zetel zum Schwimmen. Danach trinken sie zusammen einen Cappuccino und schnacken noch ein bisschen. In diesem Jahr hatte es nur selten geregnet, doch selbst an diesen Tagen haben die Schwimmerinnen ihr Programm durchgezogen. An einem solchen Regentag im Sommer war den Frühschwimmern die Idee gekommen, die Saison zu verlängern, berichtet Helga Ziergiebel. Also haben die Frauen eine Reise nach Mallorca geplant. Eine knappe Woche verbrachten die Frauen dann auf der Insel – allerdings nicht nur im Wasser. Auf dem Programm standen auch Spaziergänge, eine Schifffahrt und Wanderungen.

Einen Waldspaziergang im Herbst empfiehlt Rainer Städing, der als Förster und Regionaler Sprecher der Landesforsten in vielen Wäldern unterwegs ist. „Der Herbstwald mit seinem raschelnden Laub und dem würzigen Duft der abfallenden Blätter ist zur Zeit auch mit Kindern einen Besuch wert“, sagt er. Unter anderem der Neuenburger Urwald sei auch zu Herbstzeit absolut einen Besuch wert, sagt Rainer Städing.

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.