Die Sonne Korsikas genießen zurzeit 41 Jugendliche und sieben ehrenamtliche Erwachsene aus dem Kirchenkreis Friesland-Wilhelmshaven. Unter Leitung der Diakone Herko Zobel und Frank Jaeger unternehmen die Jugendlichen eine Strandolympiade, eine Camprallye, Abendandachten, Wanderungen und Mountainbiketouren sowie Ausflüge in die nahegelegene Stadt Bastia, in das malerische Bonifacio und an eine traumhafte Badebucht mit der Möglichkeit zum Schnorcheln.

Dass man auch in der Heimat viel Spaß haben kann, beweist die Kinderfreizeit der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Varel. Sie findet im Blockhaus Ahlhorn statt. Batiken, Trommeln bauen, Bilderrahmen mit Glasmosaiken verzieren, verschiedenste Geduldspiele herstellen und ein Iglo bauen – das waren nur einige der Kreativangebote, mit denen die Kinder das Leben in verschiedenen Ländern kennenlernen konnten. Gemeinsam reisten die 40 Kinder in Gedanken in den Senegal, nach Grönland und nach Brasilien. Dafür, dass keine Langeweile aufkam, sorgte ein Team bestehend aus neun ehrenamtlichen Mitarbeitern mit Pastor Martin Kubatta und Kreisjugenddiakonin Ulrike Strehlke-Zobel.

Ab sofort bietet die Karriereberatung der Bundeswehr ihre Dienstleistung im Kreisdienstleistungszentrum in Varel an. Damit ist ein Teil der Bundeswehr zurückgekehrt an ihre alte Wirkungsstätte. In 2013 hat der Landkreis Friesland ein Verwaltungsgebäude auf dem ehemaligen Kasernengelände in Varel saniert und betreibt dort seit Januar 2014 das Kreisdienstleistungszentrum. Unter anderem ist hier auch das Jobcenter des Landkreises erreichbar. Lizzy Mecklenborg-Pahlke und Andreas Bruns vom Jobcenter begrüßten Stabsfeldwebel Stephan Schwaldat aus dem Karriereberatungsbüro der Bundeswehr in Aurich und freuen sich über die zukünftige Zusammenarbeit. Die Karriereberatung findet jeden vierten Montag im Monat in der Zeit von 10 Uhr bis 16 Uhr statt und ist offen für alle Interessierten. Eine Terminvereinbarung ist erwünscht. Die Karriereberatung ist erreichbar unter der Telefonnummer 04941/99473-10 sowie über die kostenfreie Info-Hotline 0800/9800880 und per E-Mail an karrbbaurich@bundeswehr.org.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zwei Fahrzeuglackierer aus Varel und der Friesischen Wehde wurden jetzt im Bildungszentrum der Kreishandwerkerschaft Oldenburg freigesprochen: Aziz Khudaida aus Varel, der bei Andreas Janßen und Sabine Becker ausgebildet wurde, sowie Dominik Neumann aus Zetel, der seine Ausbildung im Autohaus Tönjes erhielt.

Nach mehr als 18 Jahren verabschiedeten die BBS Varel ihre stellvertretende Schulleiterin Iris Szaszi in den Ruhestand. Die Studiendirektorin war im Februar 2000 aus Braunschweig an die BBS Varel gekommen. Während dieser Zeit leitete sie die BBS zweimal als kommissarische Schulleiterin. Durch ihr geradliniges und zielorientiertes Wirken prägte sie die Schulkultur nachhaltig und hatte wesentlichen Einfluss auf die Schulentwicklung der BBS Varel, lobte Schulleiter Ralf Thiele. Verabschiedet wurde nach mehr als 35 Jahren an den BBS Varel auch Studiendirektorin Roswitha Korschetz. Sie unterrichtete überwiegend im Fachbereich Hauswirtschaft und im Fach Deutsch. Sie war neben ihrer Tätigkeit an den BBS Varel zudem über 20 Jahre als Fachberaterin in der Schulaufsicht tätig. In beiden Funktionen galt ihr besonderes Engagement der Unterrichtsentwicklung mit projekt- und handlungsorientiertem Unterricht. Ebenfalls verabschiedet wurden die Fachlehrerinnen Renate Wilms-Stölting nach mehr als 24 Jahren BBS Varel und Anke Grabhorn-Tobiassen, die 12 Jahre an den BBS Varel tätig war. Die beiden ausgebildeten Erzieherinnen und Diplom-Sozialpädagoginnen haben viele Sozialpädagogischen Assistentinnen und Assistenten im Fachbereich Sozialpädagogik erfolgreich zum Ausbildungsabschluss geführt. Verabschiedet wurde auch Studiendirektor Gerold Lienemann. Der Abteilungsleiter der BBS Varel ist mittlerweile Schulleiter der BBS Leer 1. Ralf Thiele hofft, dass die Stellen der stellvertretenden Schulleiterin und des Abteilungsleiters möglichst schnell nachbesetzt werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.