Ehre, wem Ehre gebührt: Das dachte sich Schortens’ Bürgermeister Gerhard Böhling und hat anlässlich des 100-jährigen Bestehens der Feuerwehr Schortens (die NWZ  berichtete) Ehrenamtskarten für alle Mitglieder der städtischen Feuerwehren verteilen lassen. Damit sind Vergünstigungen in Schortenser Einrichtungen und Geschäften verbunden. Die ersten fünf der so genannten Red Cards überreichte Böhling auf dem Kommersabend stellvertretend für alle Feuerwehrkameraden an Stadtbrandmeister Egon Onken und dessen Stellvertreter Karl Harms sowie an die Ortsbrandmeister Ralf Schmittmann, (Schortens), Holger Schnee (Sillenstede) und René Oelrichs-Garcia (Accum).

 Auch auf dem Grafschafter Brunnenfest gab es Ehrungen. Bei dem Fest fielen erstmals in der 53-jährigen Fest-Tradition die Festumzüge mit den prächtigen Korsowagen kräftigen Sturmböen zum Opfer (die  berichtete). Die Ehrennadel des Vereins der Grafschafter erhielten Klaus Böhm, Alwin Buss, Jan Eggers, Reinhard Claaßen, Hans Gottschling, Helga Lempa, Mathilde Alexander, Hilde Schmidt, Georg Hohlen, Wolfgang Ullrich sowie Gudrun und Manfred Winkelmann. Zum Ehrenbrunnenmeister ernannt wurde Emil Evers. Und erstmals hat der Verein der Grafschafter mit Elfriede Peters nun auch eine Ehrenbrunnenkönigin.

Eine Ausstellung mit Tierdarstellungen zeigt zurzeit Simone Becker aus Schortens im evangelischen Gemeindezentrum „Die Brücke“ in Cäciliengroden. Die 23-jährige Künstlerin hat zudem vor kurzem eine neue Technik für sich entdeckt: sie bemalt Federn. Auch einige dieser Werke sind in der Ausstellung zu sehen. Die Ausstellung steht unter dem Titel „Unter dem Schutz deiner Flügel“ und meint, dass es unter dem Schutz Gottes für jedes Wesen Entwicklungsmöglichkeiten gebe, sagt die junge Künstlerin. Zunächst Autodidaktin nahm Simone Becker später auch Seminare bei dem Vareler Künstler Claus Rabba. Die Schortenserin, die als biologisch-technische Assistentin arbeitet, hat sich ausschließlich Tiere als Motiv vorgenommen, „Tiere können sich nicht verstellen, sie sind absolut ehrlich“, sagt die 23-Jährige. Sie malt überwiegend anhand eigener Fotos, verwendet aber auch Bilder, die ihr in die Hand fallen, als Vorlage für ihre Bilder.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

 Ihre goldene Konfirmation feierten jetzt elf Frauen und Männer in der Christuskirche in Cäciliengroden. 50 Jahre nach dem großen Fest wurden sie erneut eingesegnet, die jetzige Pastorin Meike von Fintel und Pastor Hartmut Schultze, der damals die Konfirmation vorgenommen hatte und heute längst im Ruhestand ist, gestalteten den Gottesdienst gemeinsam. Im Anschluss wurde bei Kaffee und Tee viel geklönt, außerdem unternahmen die Konfirmanden mit den Jubiläumskonfirmanden aus Sande eine gemeinsame Fahrt, bei der sie Altbekanntes wieder entdeckten und sich Neues von Lothar Mehl und Hartmut Siefken aus dem Gemeindekirchenrat erläutern ließen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.