Jever Auf ein insgesamt harmonisches Jahr konnte Schützenpräsident Waldemar Janssen bei der Jahreshauptversammlung des mehr als 230 Jahre alten Vereins zurückblicken. Die gute Zusammenarbeit im Vorstand und mit den Mitgliedern habe dazu geführt, dass der Verein im vergangenen Jahr von 134 aktiven Mitgliedern auf 143 Mitglieder angewachsen sei. Das sei in einer Zeit, in der fast alle Vereine über Mitgliederschwund klagen, ein ermutigendes Ergebnis. Insgesamt hat der Verein mit passiven Schützen und Mitgliedern in der Probezeit 169 Mitglieder.

Da im vergangenen Jahr keine größeren Investitionen in die Schießsportanlage angestanden haben, sei der Verein auch finanziell gut aufgestellt. Die Reserven für Investitionen seien gut gefüllt. Daher konnte Janssen auch Beitragserhöhungen für dieses Jahr ausschließen. Allerdings kündigte er schon an, dass die Verbände, denen die jeverschen Schützen angehören müssen, ihre Beiträge erhöhen werden.

Auch der Schießbetrieb auf der Anlage und die Arbeitsdienste laufen gut und weitgehend selbstständig, von kleineren Pannen abgesehen. Bei den Arbeitsdiensten haben sich auf freiwilliger Basis Teams gebildet, die bestimmte Aufgaben zuverlässig abarbeiten. Auch die Telefonanlage auf dem Schießstand, die in letzter Zeit viel Ärger verursacht hat, werde in den nächsten Wochen wieder funktionieren, versprach Janssen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mit einem Blumenstrauß verabschieden musste sich der Vorstand von der langjährigen Damensportleiterin Irene Kunze und der Jugendsportleiterin Martina Schmidt. Beide stellten sich nicht zur Wiederwahl. Zum neuen Jugendleiter wählte die Versammlung Felix Merbt. Die Stellvertretung übernahm Thomas Gromeier, der auch die nötigen Lehrgänge für diese Aufgabe hat.

Eine neue Damensportleiterin konnte nicht gefunden werden. So bleibt diese Stelle zunächst unbesetzt. Der übrige Vorstand wurde einstimmig für weitere drei Jahre in seinen Ämtern bestätigt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.