Von den Mitgliedern des Vorstandes des Turn- und Sportvereins Horsten – Werner Steinmetzer, Karl-Heinz Popken und Heinz Blumberg – geehrt wurde der 3. Vorsitzende des Vereins, Arno Fuchs, nun. Bei der Jahreshauptversammlung des Vereins hatte es zahlreiche Ehrungen durch den stellvertretenden Vorsitzenden des Kreissportbundes, Ralf Nophut, gegeben. Leider sei die Ehrung von Arno Fuchs übersehen worden, „obwohl dies ausdrücklich auf der Tagesordnung vermerkt war“. Arno Fuchs war nach seiner ehrenamtlichen Tätigkeit als Baukoordinator beim Sporthallenbau die vergangenen acht Jahre als 3. Vorsitzender im Vorstand des TuS Horsten tätig. Ihm sei es zu verdanken, dass die Mitgliederverwaltung wieder auf Vordermann gebracht wurde. „Sein Einsatz für den Verein war vorbildlich“, so Karl-Heinz Popken. Der Vorstand entschuldigt sich für das Versehen der vergessenen Ehrung. Die Würdigung von Arno Fuchs werde demnächst nachgeholt.

Die Grünen aus Zetel und Neuenburg haben eine Boßeltour für die „Grünen der Friesischen Wehde und Umzu“ in Grabstede mit anschließendem Grünkohlessen veranstaltet. Bei diesem sogenannten Boßelkohl haben die Grünen mit Freunden, Bekannten und Gästen geboßelt. Abwurf war an der Gaststätte Zum Sandkrug. Für die Verpflegung unterwegs mit Heiß- und Kaltgetränken sowie mit selbst gebackenen Snacks hatten die Grünen gesorgt. In geselliger und freundschaftlicher Runde wurde nach dem Boßeln beim Austausch über Themen aus Politik und Alltagsgeschehen im Sandkrug Grünkohl gegessen, berichtet Jürgen Konrad. Wegen der positiven Resonanz aller Teilnehmer werden die Grünen aus Zetel und Neuenburg im nächsten Winter wieder eine Boßeltour „Grüne und Umzu“ veranstalten, teilt Jürgen Konrad mit.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter zur Wahl im Nordwesten erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bei der Jahreshauptversammlung im Dorfcafé Bohlenbergerfeld haben die Mitglieder des Klootschießer- und Boßelervereins (KBV) „He löpt noch“ Bohlenbergerfeld die Vorsitzenden wiedergewählt: den Vorsitzenden Uwe Jürgens und den zweiten Vorsitzenden Peter Brandt. Ebenfalls neu gewählt wurde der Kassenwart. Der bisherige Kassenwart Manfred Kröhl schied aus, dafür nahm Heino Boltes das Amt an. Manfred Kröhl wurde bei der Versammlung für seine 40-jährige Tätigkeit als Kassenwart zum Ehrenmitglied des Vereins ernannt. Außerdem wurde eine Ehrenurkunde an die Altpapiersammler des KBV Bohlenbergerfeld übergeben. Der Vorsitzende ehrte Hans-Dieter Jürgens, Hans-Ludwig Röben, Manfred Kröhl und Karl-Heinz Janßen für ihre „hervorragenden Verdienste“.

Einen informativen und kurzweiligen Vortrag von Heiko Haschen von der Landwirtschaftskammer Niedersachsen konnten Landwirte und Jäger im Neuenburger Hof hören. Der Einladung der Jagdgenossenschaften Neuenburg und Zetel waren rund 60 Interessierte gefolgt. Sie lernten viel über die Zusammenhänge zwischen Landwirtschaft und Jagd sowie über die Gelegenheiten der Zusammenarbeit zwischen Landwirten und Jägern. Ziel dieser Zusammenarbeit ist es, dem Niederwild Chancen zu einer artgerechten Lebensweise zu geben und gleichzeitig verbesserte Jagdmöglichkeiten auf das sich vermehrt ausbreitende Schwarzwild zu schaffen. Eine Verbesserung des Verständnisses füreinander diene dem Miteinander und insbesondere dem freilebenden Wild. In der anschließenden Diskussion wurde schnell deutlich, dass Landwirte und Jäger gerne und viel miteinander arbeiten, berichtet Mathias Irps-Borchers. Es gab viele Anregungen, unter anderem zu Blühstreifen und Bejagungsschneisen. Von den Jägern wurde angeregt, auf das Mulchen von Wallrändern und Grabenkanten zu verzichten, um der Artenvielfalt genügend Raum zu lassen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.