Am westlichen Ortsausgang von Jever, hinter der Brücke am Mühlentief, startete kürzlich eine vogelkundliche Radtour der Wissenschaftlichen Arbeitsgemeinschaft für Natur- und Umweltschutz (WAU), an der 15 Interessierte teilnahmen. Auch wenn die Tour unter Leitung von Vogelexperte Werner Menke in erster Linie der Vogelbeobachtung dienen sollte, hatte Volker Bleck historische Karten mitgebracht um auch regional geschichtliche Zusammenhänge zu erläutern. Neben Buchfink und Amsel hörten die Teilnehmer Goldammer, eine Art, die für die Wallheckenlandschaft am Clevernser Geestrand typisch ist, und Kuckucksrufe. Auch ein Blaukehlchen und Schwarzkehlchen wurden gesehen.

Bläserinnen und Bläser sind nun für ihre langjährige Mitgliedschaft im Posaunenchor Cleverns-Sandel geehrt worden: Neben Anne Janßen (15 Jahre), die eine Urkunde und Ehrennadel bekam, wurden Anja Siemers-Kröppel, Sonja Schlütemann, Marie Evers und Dr. Michael Overmeyer für 10 Jahre Mitgliedschaft gedankt. Pastorin Katrin Jansen betonte die gute Arbeit von Chorleiter Hermann Janßen und sowie von Hilde Janssen im Gemeindekirchenrat. Janßen dankte zudem Renate Reck, die seit 26 Jahren dem Chor angehört.

Referentin Katrin Rohde (ovales Bild) war jetzt beim Rotaryclub Jever-Jeverland zu Gast, um über ihr in Burkina Faso angesiedeltes Selbsthilfeprojekt „Ampo“ zu sprechen. Die ehemalige Plöner Buchhändlerin ist im Alter von 47 Jahren mit einem Kleinlaster in den westafrikanischen Binnenstaat gezogen, um Armen Menschen zu helfen. Ihre „Association Managre’ Nooma pour la Protection des Orphélins“, kurz „Ampo“ genannt, ist unterdessen aus kleinen Anfängen heraus eine von ihr geführte unverzichtbare Organisation mit 126 Mitarbeitern geworden, die in der Bevölkerung respektvoll „Königreich der Armen“ genannt wird und „Hilfe zur Selbsthilfe“ bietet. Aktuell werben die Rotarier bei Schulen und Sportvereinen um gebrauchte Sportsachen. Die können in der LzO-Filiale in Jever, Alter Markt, abgegeben werden. Zudem gibt es ein Benefiz-Konzert des Chorprojekts „Taktwechsel“ am Sonnabend, 26. September, 19.30 Uhr, in Jevers Stadtkirche.

Im 26. Konzert der Reihe „Halbe Stunde Kirchenmusik“ haben der schottische Tenor William Pugh und die Pianistin Milena Aroutjunowa die „Biblischen Lieder“ op. 99 (1894) von Antonín Dvořrák dargeboten. Diese Lieder stammen aus der Zeit, als der Komponist in Amerika war, sein Heimweh verarbeitete er in seiner Musik. Pugh und Aroutjunowa hatten sich zur Aufgabe gemacht, diesen ernsten Ausdruck in ihrem Konzert darzustellen. Aroutjunowa spielte zudem das Intermezzo b-Moll op. 117 von Johannes Brahms.

Einige Boßeler des KBV „Lat em loopen“ Moorwarfen haben bei den Einzelmeisterschaften des Kreisverbandes VI, Jeverland, Medaillen erringen können und sich damit für die Meisterschaften auf Landesverbandsebene qualifiziert. Herausragender Werfer war der B – Jugendliche Lars Meinen, er holte 2 mal Gold und 1 mal Silber. Je einmal Silber und Bronze errangen Kathrin Hadwiger, Pia-Marie Janßen und Claas Otten. Inge Held und Klemens Janßen holten Gold. Silbermedaillen gingen an Heiko Otten und Marina Eschen, Bronze gab es für Malte Kohlrenken, Themke Kasdorf, Heiko Ulrichs, Jannek Arnold und Janine Janßen. Alle Medaillengewinner starten nun am 20. oder 21. Juni in Altjührden, dafür sind viele Betreuer benötigt. Der Vorstand hofft auf gute Unterstützung und bittet Freiwillige, sich bei ihm zu melden.

Die Gewinner des bundesweiten Band-Wettbewerbs „Local Heroes“, das nun auch im Jugendzentrum Jever stattfand, sind die Bands „Harte Zeit“ (Wilhelmshaven) und „Alternativ“ (Jever). Sie setzten sich gegen die Bands „Sorry 4 My Generation“ und „Nuking The Fridge“ durch. Die Gewinner wurden vom Publikum und den Juroren Martin Harms, Jan-Luca Eser, Patrick Greiner, Annike Bartels und Alexandra Giertz gewählt. Die Gewinner fahren nun am 12. September zum Semifinale nach Hannover, um dort um den Einzug ins Finale für den Bundesentscheid gegeneinander anzutreten.

Die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) Elke Vredenborg hatte zur Jahreshauptversammlung Andreas Rocker vom Fachbereich Soziales und Senioren des Landkreises Friesland eingeladen. Rocker gab eine Übersicht über die Leistungen aus dem Sozialgesetzbuch, zum Beispiel der Grundsicherung Im Jahresbericht blickte Vredenborg auf das vergangene Jahr zurück, unter anderem auf Veranstaltungen zum Internationalen Frauentag, zum Equal Pay Day, zur kindlichen Sprachförderung oder auch zum Tag der Gewalt an Frauen, bei dem der Film „Philomena“ gezeigt wurde.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.