Über eine Spende in Höhe von 10 000 Euro des Handelsunternehmens Lidl freut sich das Team der Vareler Tafel. Den symbolischen Scheck überreichten Ortwin Gollücke, Beauftragter für Mitarbeiter und Soziales der Lidl-Regionalgesellschaft Bremen und der Vareler Filialleiter Oliver Jochens an Heide Grützmacher von der Tafel. Für den Gemeindekirchenrat dankte Pastor Pastor Edgar Rebbe den Spendern, die dadurch die Arbeit der Vareler Tafel unterstützen. Die Spende fließt in die Sanierung der Sanitärräume der Tafel, die in diesem Jahr umgesetzt wurde.

Das Geld haben die Kunden des Lidl-Verbrauchermarktes gespendet. Bei der Rückgabe von Leergut können sie mittels Knopfdruck entscheiden, ob sie einen Teilbetrag oder den gesamten Pfandbetrag an den Bundesverband Deutsche Tafel spenden wollen. Mit diesem arbeitet das Unternehmen Lidl bereits seit März 2008 zusammen. Die Vareler Tafel hatte sich um Fördermittel beim Bundesverband Deutsche Tafel beworben.

„Mit der Pfandspende können die Tafeln über die klassische Lebensmittelabgabe hinaus gezielt finanziell gefördert werden. Dass unsere Kunden dies in einem so großen Umfang unterstützen, ist für uns eine großartige Bestätigung unserer Zusammenarbeit“, sagte Ortwin Gollücke.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Schüler Joost Drewes hat den Vorlesewettbewerb des Lothar-Meyer-Gymnasiums (LMG) Varel gewonnen. Alle sechsten Klassen nahmen daran teil. Er vertritt damit die Schule beim Kreisentscheid. Zuvor wurde aus allen sechsten Klassen ein Klassensieger ermittelt, der am Freitag in der Aula antrat. Eine Jury, der auch Schüler angehörten, bewertete die Lesetechnik, die Interpretation und Textauswahl der Vorleser.

Souverän traten die fünf Teilnehmer Joost Drewes, Imke Schneider, Jade Jubi Schukowski, Emma Koch und Charlotte Taedcke vor die Jury. Sie mussten aus einem Wahltext und anschließend aus einen unbekannten Textabschnitt vorlesen. Ihre Mitschüler fieberten kräftig mit und honorierten die Vorträge mit viel Beifall. Gabriele Vollrath-Neu (Fachobfrau Deutsch des LMG) gratulierte als Koordinatorin des Wettbewerbs gemeinsam mit Schulleiterin Astrid Geisler den jungen Vorlesern. Sie erhielten Urkunden und Buchgeschenke.

Schon immer waren die Eisenbahner in Friesland eine starke Gemeinschaft, die sich in verschiedenen Gruppen sportlich und gesellschaftlich engagiert. Seit zwei Jahren gibt es den Stammtisch der Eisenbahner im Jever-Faß in Jever, organisiert von Horst Hinrichs aus Tettens. Beim letzten Zusammensein ehrte Eisenbahn- und Verkehrs-Gewerkschafts-Ortsverbands-vorsitzender Dieter Beyer aus Oldenburg für 50-jährige Mitgliedschaft Manfred Müller, Zetel, und Reinhard Meyer, Rönnelmoor.

Die Laufbahn der Bahnbeamten begann 1965 für Manfred Müller in Sande und für Reinhard Meyer in Varel. Manfred Müller war später mehrere Jahre auf der Insel Wangerooge tätig. Danach gehörte er bis zu seiner Pensionierung vor einigen Jahren dem Bahnhof Wilhelmshaven an.

Reinhard Meyers Dienststelle war von 1965 bis 1991 der Bahnhof Varel. Danach war er bis zur Pensionierung Aufsichtsbeamter, Fahrdienstleiter und Personalbetreuer beim Bahnhof Oldenburg. Für die Gewerkschaft war er ehrenamtlich 33 Jahre Vorsitzender der Gewerkschaft GDBA – Gewerkschaft der Bahnbeamten, Arbeiter und Angestellten, Ortsgruppe Varel.

Die Schüler des Studios der Selbstverteidigung (SDS) Varel haben erfolgreich beim Fudochi-Cup in Südbrookmerland in Ostfriesland teilgenommen. Das SDS-Wettkampfteam erkämpfte sich folgende Platzierungen: Jeweils den ersten Platz sicherten sich die Sportler Caja Gerdes, Cedrik Gerdes, Tom Gutzeit, Michelle Kerger, Femke Janßen, James Demme und Arne Petermann. Über den zweiten Platz freuten sich Benjamin Gliemann, Jonas Brunken und Hauke Kuhlmann.

Im Teamkampf sicherten sich Caja Gerdes, Femke Janßen und Michelle Kerger bei den Schülern Platz eins und bezwangen ihre Gegner im Finalkampf mit einem überragenden 15:0. Gut vorbereitet und trainiert wurden die Kämpfer durch ihre Meister Swenja Janßen und Frank Kramer.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.