Langjährige Mitglieder hat der Vorsitzende des TuS Büppel, Karl-Hermann Knobloch, bei der Mitgliederversammlung des Vereins (die NWZ berichtete) geehrt. Es waren Willi Heinen (75 Jahre im Verein), Herta Heinen (70 Jahre), Ingrid Graffstedt, Friedel Geisthardt, Hedi Neuhaus (55),Werner Krösche und Karl Suhr (50), Annemarie Rohlfs, Ursula Schröder, Andre Hobbie, Elsa Lehmann, Katja Schimansky, Anke und Udo Meister (alle 40 Jahre), Ellinor Strudthoff, Heike Kickler, Hartmut Rowoldt, Walter Langer, Jörg-Michael Twele, Claudia Cordes (alle 25 Jahre). 1.Vorsitzender Karl-Hermann Knobloch gehört dem Verein ebenfalls 25 Jahre an. Knoblauch dankte auch Heike Kickler, Übungsleiterin der Aikido-Gruppe, die sie vor 25 Jahren ins Leben gerufen hat.

Die Erfolgsgeschichte des TuS – Sockenball mit anschließendem Kinderkarneval – ist eng verbunden mit den Namen Waltraud und Martin Haferkamp. Ihnen wurde besonderer Dank zu teil. Nach 15 Jahren geben sie diese Aufgabe in jüngere Hände – Nicole und Ronny Nest. Die „Erich Schimansky-Trophäe“ erhielt in diesem Jahr aus der Hand von Karl-Hermann Knobloch Eckhard Müller für über 25 Jahre Mitarbeit im Vorstand als Geschäftsführer, 2.Vorsitzender und bis heute als Sozialwart, außerdem war er viele Jahre Leiter der Fußballabteilung.

Knobloch konnte auf der Jahresmitgliederversammlung des TuS Büppel auf ein erfolgreiches Jubiläumsjahr mit vielen und eindrucksvollen Veranstaltungen zurückblicken. Nur mit einer so großen Zahl engagierten Helferinnen und Helfern konnte das riesengroße Programm bewältigt werden. Ihnen und auch den vielen Sponsoren galt sein besonderer Dank.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Als gutes Zeichen wertete der Vorsitzende den Mitgliederzuwachs auf nunmehr 1145 Mitglieder, davon sind alleine 650 Mitglieder unter 18 Jahren. Große Sorgen bereitet den Fußballer weiterhin die Bespielbarkeit der Sportplätze mit 21 Mannschaften (die NWZ  berichtete).

Der bereits im letzten Jahr angekündigten Erhöhung der Mitgliedsbeiträge um 1 € bzw. 0,50 € für Erwachsene bzw. Kinder ab 1.April 2011 stimmte die Versammlung. Mit Maria Müller konnte der Verein eine neue Geschäftsführerin gewinnen – zunächst kommissarisch.

Drei Bedienstete der Stadt Varel konnten kürzlich Gratulationen für ihre 25jährige Zugehörigkeit zum öffentlichen Dienst entgegen nehmen. Im Rahmen einer Feierstunde wurden Annegret Wetjen, Heinz Bulsiewicz und Hartmut zur Mühlen geehrt. Annegret Wetjen war als Reinmachhilfe zunächst an verschiedenen Grundschulen wie der Hafenschule und der Grundschule am Schlossplatz und schließlich seit 1989 am Lothar-Meyer-Gymnasium tätig, bis sie im Jahr 2008 in die Freizeitphase der Al-Altersteilzeit wechselte. Heinz Bulsiewicz, der nach einer Ausbildung zum Kraftfahrzeugmechaniker und einer achtjährigen Bundeswehrzeit viele Jahre bei privaten Vareler Betrieben arbeitete, ist seit 1994 als Hausmeister der Grundschule Osterstraße beschäftigt. Hartmut zur Mühlen, ebenfalls gelernter Kfz-Mechaniker, hat nach seinem Wehrdienst und einigen Jahren bei privaten Vareler Betrieben im Jahr 1987 seine Tätigkeit als Hausmeister der Nordsee-Kuranlage Deichhörn bei der Kurverwaltung Nordseebad Dangast aufgenommen. Seit 2008 ist er Hausmeister der Pestalozzischule in der Oldenburger Straße. Bürgermeister Gerd-Christian Wagner dankte den drei Jubilaren für ihre vorbildliche langjährige Mitarbeit bei der Stadt Varel.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.