Friesland /Wilhelmshaven „Indien einmal anders – aus dem Alltag einer indischen Landfrau“: Beim Kreislandfrauenverband Friesland/Wilhelmshaven berichtet Mariska Stuijt am Donnerstag, 24. Oktober, 15 Uhr, im Restaurant Antonslust/Wilhelmshaven über Südindien.

Die Grafikdesignerin aus Nordenham ist viermal in Indien gewesen und dort nicht nur gereist. Sie hat auch in der Landwirtschaft gearbeitet – im Reisanbau zwischen Chennai und Pondicherry in Südindien. Deshalb kann sie „aus dem Alltag einer indischen Landfrau“ erzählen. Es ist ein Leben zwischen Tradition und Moderne, zwischen heiligen Kühen und Handy.

In ihrem Vortrag zeigt Mariska Stuijt auch Fotos von Mandalas. „Aus grafisch und künstlerischer Sicht sind die Malereien aus Reismehl faszinierend. Allmorgendlich malen Frauen im Hinterland der Großstadt Chennai bis zu zwei Meter große Mandalas vor ihren Hauseingang“, erzählt sie.

Genießen Sie erholsame Tage in fantastischen Hotels. Bei uns finden Sie Städtereisen, Wellnessurlaub oder Familienferien mit bis zu 67% Ermäßigung. Testen Sie uns!

NWZ-Reisedeals ab 99,99 €
Genießen Sie erholsame Tage in fantastischen Hotels. Bei uns finden Sie Städtereisen, Wellnessurlaub oder Familienferien mit bis zu 67% Ermäßigung. Testen Sie uns!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.