Friedeburg Sie sind geografisch dicht beieinander, aber gilt das auch für ihre Kultur, ihre Mentalität, ihre Lebenswelt? Die Ostfriesen und die Niederländer verbindet viel, aber es gibt auch vieles, was sie voneinander unterscheidet. Um diese „Grenzerfahrungen“ in Ostfriesland und den Niederlanden geht es beim 17. Friedeburger Forum am Donnerstag, 19. September. Das Thema lautet „Oranje und Ostfriesentee – ein herzlicher Blick auf unsere Nachbarschaft“.

Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr im „Deutschen Haus“ an der Friedeburger Hauptstraße 87 in Friedeburg.

Wer in Ostfriesland spontan an die Niederlande denkt, dem fallen oft als erstes die hübschen Fenster in den gemütlich-romantischen Ausflugsorten ein oder die ungewohnt internationalen Einkaufsstraßen von Groningen. „Aber was wissen wir tatsächlich über unseren kleinen, aber feinen Nachbarstaat? Woran denken die Niederländer als Erstes, wenn sie Ostfriesland hören? Welche historischen Verwicklungen prägten unsere Nachbarschaft? Welche durchaus überraschenden Elemente verbinden uns, an welchen Punkten haben wir voneinander gelernt und was trennt uns?“ – all diese Fragen, heißt es in der Ankündigung der Veranstaltung, sollen an dem Abend eine Rolle spielen. Das Forum-Team mit Anke Glomme, Martina Putschke, Bürgermeister Helfried Goetz und Nils Janßen hat spannende Gäste eingeladen: Heinz-Wilhelm Schnieders aus Aurich wird besondere Einblicke in eine wechselhafte Geschichte der Nachbarschaft geben. Er ist Lehrer und Diplom-Pädagoge und war über viele Jahre als Studienleiter und Mitglied der Schulleitung im Europahaus Aurich beschäftigt. Die von Radio Bremen bekannte Journalistin und Redakteurin Katharina Guleikoff wird die anschließende Podiumsdiskussion moderieren. Als weiteren Gast kann das Forum-Team in diesem Jahr Annika Gels begrüßen, die Logopädie in den Niederlanden studiert hat. Außerdem wird eine Niederländerin mit dabei sein, die vor einigen Jahren mit ihrem Mann aus den Niederlanden nach Ostfriesland gezogen ist.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.