Jever Der Vorsitzende des Landesverbands Weser-Ems der Rassenkaninchenzüchter Johann Vrielink sprach das aus, was sich vermutlich alle im Vereinsmitglieder aus Jever erhoffen: „Sie sind jung, dynamisch und belastbar – also geht es wohl die nächsten 100 Jahre so weiter.“

Die ersten 100 Jahre hat der Rassenkaninchenzuchtverein I 9 Jever und Jeverland immerhin schon geschafft (die NWZberichtete). Am Sonnabend feierte er dieses Jubiläum mit der 40. Jungtierschau im Autohaus Hippen/Netcel. Gleichzeitig hat die Handarbeits- und Kreativgruppe i 23 ihren 40. Geburtstag gefeiert.

Die Sieger 2016

Frank Munk: Ehrenpreis Stadt Jever bestes Tier der Schau Senioren, (Sachsengold 8/7) Adrian Mintken: Ehrenpreis bestes Tier der Schau Jugend (Zwergwidder rhönfarbig 8/6); 3 Tiere eigene Zucht Jugend (Zwergwidder rhönfarbig 24/17) Hinrich Bruns: Beste Gesamtleistung, 5 Tiere eigene Zucht Senioren (Angora weiß RA 40/34); Kreisverbandsehrenpreis (Angora weiß RA 8/7).

Schirmherr gratuliert

Besondere Ehrengäste waren neben einigen Ehrenmitgliedern des Vereins auch Wirtschaftsminister Olaf Lies (SPD) auch Karin Evers-Meyer (SPD) sowie Jevers Bürgermeister Jan Edo Albers, der in seiner Funktion als Schirmherr zur Ausstellung kam. „Ich habe mich mit der Chronik des Vereins beschäftigt und finde die Geschichte sehr bemerkenswert“, sagte Albers. „1916 gegründet, haben Sie beide Weltkriege überstanden und sind weiterhin aktiv und erfolgreich.“ Ganz besonders der Zusammenhalt des Vereins trete dabei immer wieder hervor. „Ich denke, Ihr Erfolgsrezept ist, die ganze Familie zu integrieren.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das zeigte sich auch wieder bei den Auszeichnungen: Denn der neunjährige Adrian Mintken bekam gleich zwei Pokale für seine Zwergwidder rhöhnfarbig. „Ich bin durch meinen Vater in den Verein gekommen“, erzählt Adrian, der seit 2012 dabei ist. „Mein erstes Tier habe ich auch von ihm bekommen.“ Das Züchten macht ihm dabei besonders Spaß – „aber auch die Pokale zu bekommen“, fügt er hinzu und lächelt.

Auch der erste Vorsitzende des Vereins, Hinrich Bruns, freut sich darüber, dass auch jüngere Leute im Verein sind. „Es ist schön, dass nicht ausschließlich ältere Mitglieder dabei sind. Dadurch sehe ich uns sehr gut aufgestellt.“ Bruns hofft, dass auch weiterhin Jüngere dazukommen – und der Verein bestehen bleibt.

Seit 40 Jahren dabei

Für ihre 40-jährige Mitgliedschaft im Verein wurden zudem am Sonnabend Thorsten Pfob und Hermann Werdermann geehrt. Helga Sell und Renate Brink wurden für ihre 30-jährige Mitgliedschaft in der Handarbeits- und Kreativgruppe i 23 geehrt.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwzonline.de/videos/friesland 
Video

Antje Brüggerhoff Agentur Hanz / Redaktion Jever
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.