Beachen vom Feinsten im Freibad: Die DLRG hat wieder zum Traditionsturnier zum Saisonabschluss eingeladen. Zum 21. Mal veranstaltete die DLRG Ortsgruppe Varel am vergangenen Samstag ihr Beachvolleyballturnier auf dem Spielfeld im Freibad Am Bäker. Neben den zwei Mannschaften des Gastgebers nahm auch der TUS Büppel mit zwei Mannschaften und der Vareler Turnerbund mit einem Team teil. Im Modus „Jeder gegen Jeden“ wurden zehn Partien ausgetragen, die auf zwei Gewinnsätze angesetzt waren. Nach spannenden Partien setzte sich der Turn und Sportverein Büppel II durch und gewann das Turnier vor dem TuS Büppel I. Den dritten Platz belegte das Oldstars-Team des Gastgebers DLRG vor den DLRG Youngsters und dem Team des VTB. Alle Aktiven hatten sehr viel Spaß, zumal auch das Wetter nicht besser hätte sein können.

Am Samstag, 31. August, bekam das Team vom „Heißen Teller“ Besuch von Michael Berg von den Deichfreunden. Die Gäste des „Heißen Tellers“ konnten sich über eine besondere Spende der Seifenmanufaktur aus Dangast freuen. Für sie gab es eine Brötchenspende sowie Haar- und Körperseife des „Wattseife“-Teams. Auch über einen Besuch und eine Spende von Varels Bürgermeister Gerd-Christian Wagner freuten sich die Gäste und das Team des „Heißen Tellers“. Menschen, die oft an den Rand der Gesellschaft gedrückt werden nicht aufzugeben, lautet die Philosophie des „Heißen Tellers“. Zwei der Stammgäste konnten inzwischen wieder eine neue Beschäftigung aufnehmen. Der nächste „Heiße Teller“ soll am Samstag, 21. September, von 10 bis 15 Uhr im Integrationscafé am Schlossplatz stattfinden.

Zum Blütenfest in Wiesmoor war am Sonntag Varels Mühlenprinzessin Vanessa I. eingeladen. Die auswärtigen Königshäuser wurden im Restaurant und Hotel Friesengeist begrüßt und zu einem Mittagessen eingeladen. Im Anschluss wurde das alte Königshaus auf der Freilichtbühne verabschiedet. Mit den Mitgliedern der Königshäuser wurden Interviews geführt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In einer Vorstellungsrunde der auswärtigen Königshäuser hat Vanessa I. sich und ihr vielseitiges Amt vorgestellt und über die Stadt Varel erzählt. Auf der Corsostrecke hat Vanessa I. Autogrammkarten und Luftballons an Kinder verteilt. Die Wagen wurden mit viel Liebe und Mühe für den Blütenumzug geschmückt. Es waren zahlreiche einheimische Tanz- und Musikvereine vertreten, die etwas vorführten. Auf der Freilichtbühne wurde eine neue Blütenkönigin gewählt und gekürt. Für das neue Königshaus wurden viele Glückwünsche verteilt. Vanessa I. übergab dem neuen Königshaus einen Geschenkkorb, gefüllt mit Broschüren, einer Powerbank und weiteren nützlichen Sachen.

E

ine emotionale Wanderung zu Ehren ihres 90. Geburtstages boten die Sportwanderer des Vareler Turnerbundes ihrer Wanderfreundin Melanie Wittich.

An mehreren Stationen des Wanderweges trugen die Sportfreunde Glückwunschgedichte vor und schenkten der fitten Jubilarin jeweils eine Rose.

Beim anschließenden Frühstück im „Bistro an der Schleuse“ überreichte der Kreiswanderwart, Achim Gebhardt, eine Postkarte mit den herzlichen Glückwünschen aller Wanderer.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.