Betrifft: „Seekurpark offiziell eröffnet“, NWZ vom 30. Juni

„Der alte Kurpark ,war in die Jahre gekommen‘. Diese Floskel wurde anlässlich der Einweihung des sogenannten Seekurparkes bemüht, wohl um dessen Installation zu rechtfertigen. Wie kann Natur in die Jahre kommen? Der alte Kurpark zog sich wie ein grünes Band durch die Mitte des Dorfes. Hier fanden 28 Brutvogelarten, auch die Waldohreule und die Rauchschwalbe sowie 46 Wildbienenarten und hunderte von Erdkröten und Grasfröschen einen Lebensraum. Kinder erlebten Abenteuer in freier Natur und Frau-/Herrchen ergingen sich mit ihrem Liebling in den Weiten des Parks. Vielen diente die ins Landschaftsbild eingepasste Mini-Golf-Anlage als Anlaufpunkt.

Dass auch im alten Kurpark die Pflege von Bänken, Lampen und Papierkörben vernachlässigt wie auch gestalterische Initiativen, auch die der Dorferneuerung, ignoriert wurden, war nicht dem Park anzulasten. In die Jahre gekommen sind allerdings inhaltsloses Sprechen und naturzerstörende politische Entscheidungen. Das zeigen auch die letzten Wahlergebnisse.

Gabi Beyersdorff
Dangast

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.