Vom 28. September bis 7. Oktober feiert Oldenburg seinen traditionsreichen Kramermarkt – und auch die Bürger des Jeverlands sind dazu willkommen. In Erwartung eines freudigen Empfangs begab sich am Dienstag Graf Anton Günther, Graf zu Oldenburg und Delmenhorst, in gräflicher Huld samt Gefolge auf die weite Reise, um den Jeveranern von dem bevorstehenden Ereignis zu künden. Was dereinst begann als Markt freier Kramer zum Erwerb von „Pott und Pann und annern Kram“, erwuchs im Lauf der Jahre seiner gräflichen Regentschaft zu einem Fest für Kind und Kegel und Gesinde. „Und geizet nicht mit euren Talern!“, rief Graf Anton Günther (alias Andreas Hunger) die Vertreter Jevers und ihre Bürger auf. Hoch auf seinem Streitross „Rufus“ und in Begleitung seines Knappen (Frederieke Felber auf Haflinger „Knut“) erschien der Regent vor Jevers Rathaus. Bürgermeister Jan Edo Albers und seine Stellvertreter Rainer Dabitsch und Heiko Schönbohm hießen den hohen Besuch willkommen und nahmen die Einladung dankend an. BILD:

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.


Video unter   www.youtube.com/nwzplay 
Video

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.