Das Ehrenmitglied des MSC Moorwinkelsdamm, Otto Wilhelms aus Wilhelmshaven, ist vom ADAC Weser-Ems für „besondere Verdienste für den Motorsport“, ausgezeichnet worden. Seit 1984 gehört der Unternehmer dem MSC an und hat „seit dieser Zeit Großes in finanzieller und materieller Hinsicht für den Ausbau und Erhalt des Motorsportclubs in der Friesischen Wehde getan. Wir als Vorstand des MSC freuen uns sehr, dass der ADAC unserem Vorschlag gefolgt ist“, sagte der Vorsitzende des MSC Moorwinkelsdamm, Heinrich Wilhelms, dessen Namensgleichheit mit dem Geehrten nicht familiär bedingt ist. Ohne Otto Wilhelms sei der Verein nicht das, was er jetzt ist, sei es beim Bau und der Ausstattung unseres Vereinsheimes oder jetzt bei der Errichtung des 2012 eingeweihten Schiedsrichterturms. Aus den Reihen des MSC Moorwinkelsdamm erhielt der neunjährige Tom Finger (Bad Zwischenahn) seinen Pokal für den 2. Platz im ADAC-Bahnsport-Nachwuchs-Cup in der 50 cm³-Klasse. Einige Wochen zuvor wurde er bereits als „Bester Niedersächsischer Nachwuchsfahrer“ ausgezeichnet. Die dritte Ehrung für den MSC ging an den Grabsteder Andre Mochner. Er wurde für seine hervorragenden Leistungen in der 2. Speedway-Bundesliga geehrt. Mochner fuhr in der Saison 2012 für den MC Güstrow als Stammfahrer, mit dem er den 1. Platz einfuhr.     Beide Fahrer freuen sich auf das Flutlichtrennen in Moorwinkelsdamm am 4. Mai.

    

Gemeinsam mit den Freundinnen aus dem Ammerland haben Landfrauen aus der Friesischen Wehde, aus Varel und Altjührden Berlin besucht. Sie beteiligten sich an einem „Bäuerinnen-Forum“ mit dem Thema: „Die Welt ernähren – eine Jahrhundertaufgabe“. Nach Aussagen von Imke Haschen (Ellenserdammersiel), Pressesprecherin des Landfrauenvereins Friesische Wehde, sei ein zentrales Thema gewesen, dass es für die weltweite Landwirtschaft bei knapper werdenden Ressourcen, steigenden Energiekosten und der zunehmenden Produktion von Nichtnahrungsmitteln auf Äckern immer schwieriger werde, ausreichend Lebensmittel zu bezahlbaren Preisen nachhaltig zu produzieren.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

                 

Dienstjubiläum feiert die Kinderpflegerin Amanda Giesmann. Sie arbeitet seit 40 Jahren beim Diakonischen Werk Zetel. Giesmann habe in ihren 40 Dienstjahren mit viel Freude und Spaß gut 1000 Jungen und Mädchen im Kindergarten „Regenbogenfisch“ betreut und gefördert. Im Sommer wird Amanda Giesmann in Rente gehen. In ihrer Freizeit unternimmt die Neuenburgerin gern lange Spaziergänge mit ihrem Hund und engagiert sich aktiv im Gemeindekirchenrat.

Die Jugendfeuerwehren aus Neuenburg und Zetel haben sich zur gemeinsamen Jahreshauptversammlung getroffen. Dabei berichtete Gemeindejugendfeuerwehrwart Karsten Rudolph über 43 in Neuenburg und 42 in Zetel abgehaltene Dienstabende im vergangenem Jahr. Dabei wurde der Umgang mit der Technik und das Miteinander in der Gruppe vermittelt. Die Dienstbeteiligung von 80 Prozent sei im Vergleich zu 2011 zwar leicht rückläufig (84 Prozent in 2011) gewesen, sie sei aber noch nicht besorgniserregend. Hendrik Bloem, Rene Henkensiefken, Marek Oetjengerdes, Johann Schröder, Tobias Meyer, Jannik Cornelius, Finn Kamps, Rieka Wehlau, Deeke Leffers, Torben Heyne und Rico Speckels wurden für eine besonders hohe Dienstbeteiligung geehrt. Sie erhielten als Anerkennung eine Urkunde sowie einen Pokal. Beim Kreisentscheid der Jugendfeuerwehren in Friesland erreichten die Zeteler Jugendlichen den dritten und die Neuenburger den zehnten Platz. Für Abwechslung auf dem Dienstplan sorgen kleinere Übungen, Spielabende und diverse sportliche Aktivitäten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.