Einen Scheck in Höhe von 1100 Euro hat jetzt der Lions-Club Varel an die Hospizbewegung Varel übergeben. Bei der Scheckübergabe informierte Anke Kück, Vorsitzende der Hospizbewegung, Dr. Guido Klein und Wolfgang Busch vom Lions-Club über den Fortgang der Planungen für einen stationäres Hospiz und kündigte viele Aktionen an, um noch mehr Spenden für das Hospiz zu bekommen. So werde es nächstes Jahr wieder einen Hospizlauf geben. Irene Müller, Leiterin der drei Hospize der Mission Lebenshaus, die auch für den stationären Bereich in Varel verantwortlich sein wird, ist begeistert vom Engagement der Vareler für das Hospiz: „Es ist ein großes Geschenk, dass die Bevölkerung so dahintersteht.“

„Der Hospizgedanke ist in Varel verwurzelt“, sagte Dr. Guido Klein, der berichtete, dass die Spende des Lions-Clubs bei der Boßeltour im März zusammengekommen war. Jeder der 90 Teilnehmer hatte ein Startgeld entrichten müssen, das dem Hospiz zugute kommt. Allein die Gäste aus Quedlinburg hätten 500 Euro für das stationäre Hospiz in Varel gespendet.  

Großer Einsatz auch für die Jugendarbeit der HSG Varel-Friesland: Der Edeka-Markt Brockhage in Obenstrohe war maßgeblich an einer Tombola zugunsten der Jugend beteiligt und stellte die vielen Sachpreise und übernahm im Geschäft den Losverkauf und die Ziehung der Lose. Jetzt überreichte Petra Brockhage im Edeka-Markt den Reinerlös aus der Ziehung in Höhe von 200 Euro an Marlen Webersinke, Vorsitzende des Vareler Turnerbundes, und Imke Ulffers von der HSG. Zusätzlich stiftete Edeka Brockhage einen Satz Trikots.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zur Jahreshauptversammlung hat sich jetzt der Hegering Varel getroffen. Neben dem Streckenbericht und dem Jahresbericht des Vorstandes standen Wahlen sowie die Berichte des Kreisjägermeisters und des Kreisgruppenvorsitzenden an. Die Jagdhornbläser des Hegeringes waren zahlreich erschienen und boten somit einen gebührenden Rahmen für die Ehrungen.

Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Axel Neumann, Christoph Maschmann und Bernd Schweer geehrt. Auf eine 40-jährige Mitgliedschaft können Karl-Heinz Funke, Klaus Metzner, Heinz Müller, Karl Plöger, Ewald Renken, Lothar Siefken, Hermann Tiarks und Karl-Heinz Wenck zurückblicken. Hans-Dieter Joosten wurde für 50-jährige Mitgliedschaft geehrt.

Bis zum Jahr 1956 hatten sie gemeinsam die Schulbank gedrückt, jetzt 60 Jahre später besuchten sie ihre frühere Lehranstalt erneut: die Absolventinnen der Mädchenschule am Schlossplatz. Allerdings sind Klassentreffen für die Frauen eigentlich nichts Besonderes, denn schon seit 1982 organisieren Anke Budde und Gudrun Kruse eine jährliche Zusammenkunft der ehemaligen Schülerinnen. Zwischen einem gemütlichen Kaffeetrinken und dem gemeinsamen Abendessen, stehen jedes Mal Besichtigungen und Spaziergänge auf dem Programm.

Auch die Besichtigung der heutigen Grundschule am Schlossplatz stand auf dem Programm. Während des Rundgangs mit dem Hausmeister der Schule, Lars Zube, staunten die Schülerinnen über die vielen Veränderungen an und in dem Gebäude. Einiges wurde umgebaut und vieles renoviert. Besonders imposant war die Feuerlöschanlage. „Bei uns hätte es wohl nicht brennen dürfen, obwohl die Lehrer damals noch im Haus rauchen durften“, hieß es beim Schwelgen in den Erinnerungen an alte Zeiten.

Mit einem Austausch zu den neusten Familienereignissen klang das Klassentreffen aus. Im September sehen sich die Frauen zur Feier der Diamantenen Konformation wieder.

Auch beim TuS Büppel startet die Sportabzeichen-Saison in Kürze. Doch zuvor haben die Abnehmer des TuS die Büppeler Sportanlage auf Vordermann gebracht. Im Einsatz waren am Wochenende Henning und Annerose Eilers, Nicole Nest, Anke Knoetzsch (Sportabzeichen-Obfrau), Steffi Welsch, Lisa Nest und Karl-Heinz Wenck.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.