Zetel /Neuenburg Mit einem Kofferraum voller Altmetall fuhr Anke Kröger am Samstag zur Feuerwehr. Neben Wasserhähnen und Gardinenstangen war eine alte Dachantenne darunter. „Die hat ja heutzutage ausgedient“, meinte sie und erzählte, dass die Familie zur Zeit das Haus umbaut und dabei so allerhand anfällt. Sie ist froh, es nicht extra zum Schrotthändler nach Bockhorn bringen zu müssen. Außerdem hätte sie dort nur ein paar Cent dafür bekommen.

Für eine Schrottsammelaktion der Feuerwehren Zetel und Neuenburg stellte der Bockhorner Schrotthändler Container bereit, in die die Feuerwehrkameraden alles getrennt nach Edelstahl, Messing, Kupfer oder Mischschrott einsortierten. Elektrokabel wurden von nicht mehr funktionierenden Geräten getrennt und extra eingesammelt.

Gut die Hälfte des Sammelguts holten die Kameraden direkt bei den Bürgern zu Hause ab, die sich sehr über diesen Service freuten. Ein Herr, der Kleinteile mit einem Fahrrad herbrachte, musste sein Rad vor den eifrigen Sammlern retten: „Ne, ne, das nicht, das brauch’ ich noch.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Coronabedingt arbeiteten die Kameraden nach Dienstgruppen getrennt. Alle zwei Jahre organisieren die Feuerwehren diese Aktion. In diesem Jahr war sie besonders erfolgreich. „Anscheinend haben die Leute während der Coronazeit ausgemistet“, erklärt sich Zetels Ortsbrandmeister Klaas Borchers die große Menge Schrott. Der Erlös dieser Schrottsammelaktion wird zwischen der Einsatz- und Jugendabteilung aufgeteilt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.