Zetel Pastor und Notfallseelsorger Michael Trippner wurde auf der örtlichen Jahreshauptversammlung der Ortswehr Zetel von Ortsbrandmeister Klaas Borchers zum Ehrenmitglied der Freiwilligen Feuerwehr Zetel ernannt.

Bereits seit vielen Jahren engagiert Michael Trippner sich in der Notfallseelsorge und kümmert sich dort hauptsächlich um die Opfer von Schicksalsschlägen. Aber auch für die Einsatzkräfte habe Michael Trippner immer ein offenes Ohr, schreibt Feuerwehrsprecher Kai Lüken. Nach schwierigen Einsätzen habe er schon öfter Nachgespräche mit den betroffenen Einsatzkräften geführt und somit geholfen, das Erlebte zu verarbeiten.

Auch neben seiner Aufgabe als Notfallseelsorger pflege Michael Trippner schon lange einen guten Draht mit den Kameraden der Ortswehr Zetel. Er besuche so oft wie möglich die Dienstabende der Feuerwehr und sei immer ein „gerngesehener Gast und guter Freund“.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung ließ Ortsbrandmeister Klaas Borchers die Kameraden der Feuerwehr Zetel über die Aufnahme von Michael Trippner als Ehrenmitglied der Freiwilligen Feuerwehr Zetel abstimmen. Die Kameraden stimmten dem Vorschlag nicht nur einstimmig zu, sondern zeigten sich auch sehr begeistert von dieser Idee.

Auf der Jahreshauptversammlung der Ortswehr Zetel konnte Ortsbrandmeister Klaas Borchers nun Michael Trippner zum Ehrenmitglied ernennen. Der Notfallseelsorger zeigte sich von der Ernennung überrascht und sehr ergriffen. Er richtete einen großen Dank an alle Mitglieder der Feuerwehr Zetel: „Ich bin sehr glücklich darüber, dass die Feuerwehr Zetel eine so enge Freundschaft zur Notfallseelsorge und der Kirche pflegt“.

Als Zeichen seiner Zugehörigkeit zur Ortswehr Zetel überreichten Klaas Borchers und sein Stellvertreter Björn Wilken eine Fleecejacke und eine Mütze mit der Aufschrift „Feuerwehr Zetel“ an den Zeteler Pastor. „Michael Trippner ist einer von uns. Wir danken ihm dafür, dass er immer für uns da ist“, so die Kameraden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.