Wangerland 44,5 Jahre war er bei der Polizei, 35 Jahre in der Polizeistation Wangerland, davon drei Jahre als Chef: Am Mittwoch wurde Polizeihauptkommissar Werner Remmers (62) in den Ruhestand verabschiedet. Kollegen aus Jever, Sande, Schortens und Wilhelmshaven, mehrere Ehemalige und natürlich das Wangerländer Polizisten-Team und Jevers Kommissariatsleiter Peter Beer, Remmers Frau Susanne und seine Kinder feierten mit ihm den Eintritt in die Pension.

Polizeipräsident Johann Kühme überreichte ihm bei der Feier die Abschiedsurkunde – die beiden kennen sich seit 40 Jahren, als sie gemeinsam in Wilhelmshaven Streifenwagen fuhren.

„Du wirst hier nicht vergessen“, sagte Kühme: „Wer so lange im Wangerland gewirkt hat, hat hier seinen Platz gefunden.“ Remmers trat am 1. April 1975 in den Polizeidienst in Oldenburg ein, „das Oldenburger Land hast Du nur einmal verlassen für eine Schulung in Wolfenbüttel“, berichtete Kühme. Jedes Jahr aber übernahm Remmers Vertretungsdienst auf Wangerooge. „Bei 35 Aufenthalten auf der Insel haben wir aufgehört nachzuzählen.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Lesen Sie auch:
Dorfsheriff hat den Stern zurückgegeben
Werner Remmers Im Wangerland Verabschiedet
Dorfsheriff hat den Stern zurückgegeben

Der Polizeipräsident nannte Remmers ein „menschliches Aushängeschild für den Tourismus im Wangerland“: Er sei immer hilfsbereit und freundlich, man merke schnell, dass man sich voll auf ihn verlassen kann, der Schalk stehe ihm ins Gesicht geschrieben und er habe immer den erforderlichen Biss gehabt, beschrieb Kühme den Kollegen. „Du warst der richtige Mann am richtigen Platz. Es ist ein Verlust für die Polizeistation Wangerland, dass Du in Ruhestand gehst, denn Du bist nah bei den Menschen“, so Kühme. Er sprach Werner Remmers als Freund, Kollege und Polizeipräsident Respekt und Anerkennung für seine Arbeit aus.

Kommissariatsleiter Peter Beer bedauert das Dienstende Werner Remmers ebenfalls sehr: „Mit Dir geht nicht nur ein liebenswerter, aufrechter und kritischer Kollege, sondern eine enorme Portion Erfahrung – und die lässt man nicht gern gehen.“

Er kündigte an, dass am 1. November Hauptkommissar Jörg Kuhne aus Wilhelmshaven für zunächst sechs Monate die Stelle Remmers’ in Hohenkirchen übernimmt – mit Perspektive auf Verlängerung.

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Melanie Hanz Redakteurin / Gesamtleitung Friesland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.