SANDE Statt Feuerwehrwagen fährt er nun Fahrrad: Werner Keller, der 16 Jahre lang Sandes Gemeindebrandmeister war, hat die Altersgrenze erreicht und seinen Stuhl geräumt für Nachfolger Wilfried Weers. Zum Abschied aus dem Amt gab es jetzt ein funkelnagelneues Fahrrad – allerdings nicht in feuerwehrautorot, sondern in feuerwehruniformblau. Mit dem Rad durfte das Urgestein der Sander Feuerwehr im Sander Ratssaal gleich ein paar Ehrenrunden drehen.

Rat und Verwaltung in Sande, Landrat Sven Ambrosy und natürlich auch Abordnungen der Ortswehren aus Sande und Gödens verabschiedeten ihren langjährigen Feuerwehr-Chef mit zahlreichen Würdigungen, Dankesreden, Präsenten und einer besonderen Ehrung: Sandes Bürgermeister Josef Wesselmann ernannte Werner Keller zum Ehren-Gemeindebrandmeister.

Der heute 62-jährige Werner Keller ist mit 17 Jahren – damals war er Auszubildender bei den Olympia-Werken – der Feuerwehr beigetreten, packte an, organisierte, war immer zur Stelle, wenn Hilfe nötig war und rückte schnell in Führungspositionen auf. Auch an der Gründung der Jugendfeuerwehr in Sande trägt Keller maßgeblichen Anteil und somit auch daran, dass die Feuerwehr Sande keine Nachwuchssorgen kennt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dass zudem auch der Feuerwehr-Fuhrpark und die technische Ausrüstung stets den Erfordernissen entsprachen, auch dafür hat Werner Keller bei Rat und Verwaltung stets Druck gemacht.

Nun hängt Keller die Uniform keineswegs an den Nagel – in der Alters- und Ehrenabteilung der Feuerwehr freut man sich schon auf die Unterstützung des erfahrenen Feuerwehrmanns.

Durch die Verabschiedung Werner Kellers gibt es ein Stühlerücken bei der Sander Feuerwehr: Zum neuen Gemeindebrandmeister wurde nun Wilfried Weers verpflichtet. Der 54-Jährige gehört seit 1970 zur Feuerwehr Gödens und war dort seit 1984 stellvertretender Ortsbrandmeister. Seit einiger Zeit bereits war Weers Sandes stellvertretender Gemeindebrandmeister.

Diese Stelle musste wegen Weers’ Aufrücken zum neuen Feuerwehr-Chef ebenfalls neu besetzt werden: Sandes stellvertretender Gemeindebrandmeister ist jetzt Peter Hoffbauer, der seit 1995 auch Sandes Ortsbrandmeister ist. Hoffbauer gehört seit 1977 der Feuerwehr an und wurde nun zum Vize-Feuerwehr-Chef ernannt.

Dritter im Feuerwehr-Bunde ist Wolfgang Wille: Der ist nun offiziell neuer Ortsbrandmeister in Gödens.

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Oliver Braun Agentur Hanz / Redaktion Jever
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.