Roffhausen „Ein Prozent der Bürger sorgen für 100 Prozent Sicherheit in der Stadt“: Diese einfache Rechnung machte Schortens’ Bürgermeister Gerhard Böhling am Freitagabend bei der gemeinsamen Jahreshauptversammlung der drei Schortenser Feuerwehren auf und setzte die Mitgliederstärke der Ortswehren in Relation zur Einwohnerzahl der Stadt. 228 Mitglieder zählen die drei Ortswehren Schortens, Accum und Sillenstede aktuell – darunter 143 in der Einsatzabteilung. Das hatte Stadtbrandmeister Egon Onken kurz zuvor in seinem Jahresbericht berichtet.

Beförderungen und Ehrungen

Timm Harms: Der stellvertretende Stadtbrandmeister aus der Ortswehr Accum hat nun den Dienstgrad eines Brandmeisters. Björn Saueressig: Sillen­stedes stellvertretender Ortsbrandmeister ist nun ebenfalls Brandmeister. Sören Ideus: Der Stadtjugendfeuerwehrwart ist nun Löschmeister.

Das Niedersächsische Ehrenzeichen für langjährige Mitgliedschaft erhielten: Hauptbrandmeister Ralf Schmittmann (Ortsfeuerwehr Schortens, 25 Jahre), Brandmeister Timm Harms (Ortsfeuerwehr Accum, 25 Jahre), Kreisbrandmeister Gerhard Zunken (Ortsfeuerwehr Accum, 40 Jahre) sowie Oberbrandmeister Reiner Kunz (Ortsfeuerwehr Schortens, 50 Jahre)

Problem: enge Bebauung

Böhling unterstrich, dass die Stadt im Rahmen ihrer Möglichkeiten die Feuerwehren unterstütze, wo es nur geht. Er erinnerte an die bevorstehende Einweihung des neuen Sillensteder Feuerwehrhauses am 24. Februar sowie daran, dass die Stadt allein 2017 zusätzlich 130 000 Euro in die Ausrüstung der Feuerwehren investiert und per Ratsbeschluss die Aufwandsentschädigungen für die Feuerwehrkameraden angehoben habe. Den Wunsch aus Reihen der Feuerwehrführung nach einer Drehleiter wird die Stadt allerdings nicht so schnell erfüllen können. „Was kostet so ein Teil denn?“, erkundigte sich Böhling schon mal vorsichtig. Die Antwort: „Ab eine habe Million Euro aufwärts.“

Dass Schortens auf mittlere sicht ein Drehleiter-Fahrzeug braucht, begründete Egon Onken unter anderem mit der zunehmenden Bautätigkeit in Schortens und mit der engen Bebauung. Dadurch werde es immer schwerer, eine Leiter in Stellung zu bringen. Zudem entstehen immer mehr Baugebiete und es siedelt sich immer mehr Industrie an.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Das ist der eigentliche Grund, sich bald Gedanken über die Anschaffung einer Drehleiter zu machen“, sagte der Stadtbrandmeister. Nach dem Blitzeinschlag in das Dach eines Hauses in Oestringfelde musste die Drehleiter aus Jever angefordert werden. „Aber die Drehleitern aus Jever oder Wilhelmshaven stehen uns nicht immer zur Verfügung.“

Trotz noch mancher Wünsche: Bei den Feuerwehren in Schortens läuft es insgesamt rund, sagte Stadtbrandmeister Egon Onken. Problematisch sei die Zunahme der Einsätze um fast 50 Prozent: 265 -mal sind die Feuerwehren im vergangenen Jahr alarmiert worden. Im Vorjahr mussten sie „nur“ 177-mal ausrücken. Einen Großbrand habe es 2017 glücklicherweise nicht gegeben, allerdings 16 mittlere und 23 Kleinbrände – ein Plus von jeweils etwa 30 Prozent.

Erheblich zugenommen haben die Hilfeleistungen etwa bei Unfällen oder nach Sturmschäden: die Zahl stieg von 68 auf 125 – eine Zunahme um rund 83 Prozent. Auch die Fehlalarme häufen sich: 24-mal rückten die Feuerwehrleute aus – vor allem, weil Brandmeldeanlagen in Gebäuden nicht entsprechend gewartet wurden.

Mehr Einsätze für alle

Mehr Einsätze hatten dabei alle Ortswehren; die Accumer 100 Prozent mehr als im Vorjahr, die Sillensteder sogar 120 Prozent mehr als noch 2016. Onken erinnerte unter anderem an die Befreiung zweier Kühe, die in einen Güllekeller gestürzt waren, an Löscheinsätze nach Blitzeinschlägen in Dachstühle und an den Brand eines Wertstoff-Lkw beim Kreisel in Ostiem, den Brand in einer Gaststätte in Accum und die Bergung eines Pkw, dessen Fahrer vor der Polizei geflüchtet war und bei Roffhausen in einen Graben gerast war.

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Oliver Braun Agentur Hanz / Redaktion Jever
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.