+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 7 Minuten.

Corona-Fall in Staatskanzlei Hannover
Ministerpräsident Weil muss in Quarantäne

Jever Eine ältere Frau ist am Samstagnachmittag in Jever Opfer eine dreisten Diebstahls geworden. Ein unbekannter Mann klingelte gegen 15.30 Uhr an dem Einfamilienhaus im Englischen Weg und gab an, ein neuer Nachbar zu sein. Er behauptete dass der Ball seines Sohnes beim Spielen im Garten der Dame gelandet sei.

Gemeinsam ging die Seniorin mit dem angeblichen Nachbarn in ihren Garten, um nach dem Ball zu suchen. In der Zwischenzeit gelangte eine zweite unbekannte Person durch die vom „Nachbarn“ nur angelehnte Haustür in das Haus und entwendete aus dem Schlafzimmer Bargeld und Schmuck in einer geschätzten Gesamthöhe von 5000 Euro. Den Diebstahl bemerkte die Jeveranerin erst später.

Der falsche Nachbar ist etwa 40 Jahre alt und 1,80 Meter groß und war dunkelgrau bekleidet. Er trug eine schwarze Wollmütze und eine Mundnasenbedeckung.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Polizei Jever erbittet Hinweise unter der Rufnummer 04461/ 92 110.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.