Jever Ein Blick zurück und nach vorn: Stadtjugendfeuerwehrwartin Sabine Stratmann und Kinderfeuerwehrwartin Bianca Rieken sind stolz auf ihre kleinen und etwas größeren angehenden Brandschützer. Bei der Jahreshauptversammlung im Rathaus berichtete Sabine Stratmann von der – so gestand sie ein – mühsamen Unterweisung in die Unfallverhütungsvorschrift, vom ersten gemeinsamen Blaulichttag der Städte Jever und Schortens, an dem die Jugendwehr teilnahm, vom siebten Platz beim Kreisentscheid und vom Zeltlager des Oldenburgschen Feuerwehrverbands in Hooksiel. Die Jugendfeuerwehr zählt 17 Mitglieder, im Lauf des Jahres sollen drei weitere hinzukommen.

Die Mitglieder der Kinderfeuerwehr haben 2019 insgesamt 778 Stunden und 23 Dienste absolviert, erzählte Kinderfeuerwehrwartin Bianca Rieken stolz. Derzeit sind es 16 Kinder, die sich als Mini-Feuerwehrleute behaupten und Wissenswertes über Brandschutz, Erste Hilfe und den verantwortungsbewussten Umgang mit Umwelt und Natur lernen.

Ziel von Stratmann und Rieken ist, mit Kinder- und Jugendfeuerwehr den Einsatzabteilungen den äußerst wichtigen Nachwuchs auch in Zukunft zu sichern. Schließlich können die Kleinsten von der Kinder- in die Jugendfeuerwehr und später auch in die Einsatzabteilung wechseln – so wie der 16-jährige Philip Bruns: Er hat die Leistungsspange absolviert und wechselt am 20. März von der Jugendfeuerwehr in die Einsatzabteilung der Ortswehr Jever.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Eine Menge gelernt haben Mitglieder der Kinder- und Jugendfeuerwehr auf jeden Fall: Bei der Kinderfeuerwehr erhielten 14 Kinder Urkunden und „Flämmchen“-Abzeichen, zwei Kinder neben der Urkunde einen „Brandfloh“. Bei der Jugendfeuerwehr konnten Laura Richter mit 231 Dienststunden und Jonas Voss mit 295 Dienststunden ausgezeichnet werden.

Auch dieses Jahr sind erneut viele Aktionen, Ausflüge und lehrreiche Seminare für die angehenden Brandschützer geplant. So wird der diesjährige Kreisentscheid am 7. Juni in Bockhorn stattfinden, an dem auch die jeversche Jugendfeuerwehr mit Elan teilnehmen wird. Es gibt weiterhin Seifenkistenrennen, Tagestouren, Geo-Caching und die Vergabe der „Jugendflammen“.

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Chihuahua Schombel Agentur Hanz / Redaktion Jever
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.