Jever Alarm an der Heinrich-Schütte-Straße in Jever: Dort hatte am Montagnachmittag ein Bagger bei Erdarbeiten eine Gasleitung beschädigt. Das austretende Gas sammelte sich in der Garage und im Wohnhaus, teilt die Freiwillige Feuerwehr mit.

Weil Windstille herrschte, war auch auf den Nachbargrundstücken deutlicher Gasgeruch wahrnehmbar. Die alarmierte Feuerwehr richtete umgehend eine Sperrzone ein und evakuierte mit Hilfe der Polizei die umliegenden Häuser. Unter Atemschutz und mit einem Gaswarnmessgerät ausgerüstet, rückte ein Trupp der Feuerwehr vor und stellte eine erhöhte Gaskonzentration in der Umgebung der beschädigten Leitung fest.

Nach Eintreffen eines Mitarbeiters von EWE konnte das Gasleck verschlossen und die betroffenen Bereiche des Wohnhauses und der Garage quergelüftet werden. Erneute Messungen im Anschluss ergaben keine nachweisbaren Gasrückstände mehr, so dass die Sperrzone aufgehoben werden konnte und die Bewohner in ihre Häuser zurückkehren durften. Zwölf ehrenamtliche Kräfte der Feuerwehr Jever waren im Einsatz.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.