BOCKHORN Die Feuerwehr in Bockhorn hat viele Aktive. Einige wurden jetzt befördert.

von Kai Hippen BOCKHORN - Auf der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Bockhorn im „Grabsteder Hof" wurden wieder zahlreiche Beförderungen vorgenommen. Der stellvertretende Ortsbrandmeister der Wehr Bockhorn, Stefan Bieling, ist jetzt Oberlöschmeister, Matthias Köhne, Hendrik Drieling, Marco Uehlken, Jan-Dirk Warnken und Manuel Wagner sind Hauptfeuerwehrmänner. Zu Oberfeuerwehrmännern wurden Sören Warnken, Torsten Eilers, Timo Bergerhausen, Stefan Lehmann, Renke Warnken, Sven Ohmstede, Ulf Bleckwedel und Catarina Treichel ernannt.

Gemeindebrandmeister Helmut Tetz erinnerte an die größeren Einsätze im vergangenen Jahr wie die Großbrände in Goelriehenfeld, wo ein reetgedecktes Bauernhaus abbrannte, und in Bockhorn an der Schlesierstraße, wo beträchtlicher Sachschaden beim Feuer in einem Siedlungshaus entstand. Aus Bockhorn und Grabstede waren Kameraden beim Elbehochwasser und bei einer Ölbekämpfung in Schillig-Hafen im Einsatz.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Beide Wehren hatten insgesamt sieben Blutspendetermine organisiert, zu denen 863 Spender gekommen waren. Tetz: „Wie immer eine imponierende Zahl.“ 85 Kameraden sind in Bockhorn und Grabstede als Aktive gemeldet, dazu kommen 28 Alterskameraden. Die Aktiven leisteten 2006 zusammen 8788 Einsatz- und Dienststunden. Die Ausrüstung wurde um Atemschutzgeräte, Einsatzhosen (Kosten rund 9000 Euro) und um einen Einsatzleitwagen ergänzt, der von Feuerwehrleuten selbst umgebaut worden war. Tetz dankte Rat und Verwaltung der Gemeinde Bockhorn für die Unterstützung.

Holger Warnken wies auf die Jahreshauptversammlung des Fördervereins der Feuerwehr am 16. April hin. Hartmut Kaempfe (Feuerschutzausschuss) versprach, dass die Sammelaktionen für die Jugendwehren bei Henry Kaufmann weitergehen werden.

Gemeindejugendwart Siegmund Wernicke berichtete von zahlreichen Aktionen der 39 Mitglieder beider Jugendwehren neben dem feuerwehrtechnischen Dienst, wie einer Umweltaktion mit dem Bau von Nistkästen und der erfolgeichen Beteiligung bei Leistungswettbewerben. Wernicke: „Auch 2007 haben wir uns viel vorgenommen, der Terminkalender ist schon wieder voll.“

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.